print logo

22.09.2008 - 22.09.2008 | Darmstadt

Podiumsdiskussion um 18 Uhr im darmstadtium

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
22.09.2008, 18 Uhr im darmstadtium

Als Verantwortlicher für die Unternehmenskommunikation musste man zu bestimmten Anlässen Pressemitteilungen versenden, mit einer überschaubaren Anzahl von Journalisten regelmäßig beim Mittagessen Hintergrundgespräche führen und zur Bilanzverkündigung eine Pressekonferenz anberaumen. Überhaupt – alle Informationen aus dem Unternehmen wurden in der Pressestelle gebündelt, bewertet und dann verkündet. Beim Presseclipping wusste man morgens um 7 schon was, „die Welt“ über einen dachte – die Medien waren ein „Flaschenhals“ und schön überschaubar. Aus und vorbei. Pressearbeit ist kein Einfachkanal mehr, es gibt Hunderte von Zeitschriften, Portalen, Spartensendern, kommuniziert wird auf den unterschiedlichsten Ebenen und Kanälen. Bloggende Mitarbeiter, Produktbewertungen in Internet-Foren, Youtube-Videos, Communities und virale Verbreitung von Information stellen den PR-Treibenden jeden Tag vor völlig neue Herausforderungen. Der schmale Grat der Unternehmenskommunikation ist zum Drahtseil geworden. Und jeden Monat gibt es neue Ideen für neue Kommunikationskanäle. Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit unseren Gästen auf dem Podium: Was muss Public Relations von morgen können? Und was muss sie sich trauen?
Agenda

18.00 Uhr:
Begrüßung

18.15 Uhr:
Initialvortrag: „Kommunikation in Netzen - Wie das Internet die öffentliche Kommunikation verändert“. Prof. Dr. Thomas Pleil, Professor für Public Relations an der Hochschule Darmstadt

18.30 Uhr:
Podiumsdiskussion mit Robert Basic (Basic Thinking Blog),
Kai Hattendorf (Leiter Unternehmenskommunikation Messe Frankfurt),
Prof. Dr. Thomas Pleil (Professor für Public Relations an der Hochschule Darmstadt),
Jörg Riebartsch (Chefredakteur Darmstädter Echo)

Moderation:
Olaf Kollbrück, Reporter Internet und E-Business bei Horizont, beschäftigt sich im Rahmen seiner Tätigkeit mit den Themen Web 2.0, Social Commerce, Communities, Medien und Blogs

Ihre Gastgeber:
Martina Keller und Ralf Ansorge, Geschäftsführer der Profilwerkstatt, trauen sich was. Die ergebnisoffene Podiumsdiskussion soll aufregen, anregen und vor allem: weiterbringen. Ganz wie die Profilwerkstatt.

Um Anmeldung wird gebeten:
http://www.profilwerkstatt.de/vordenker