print logo
- Anzeige -
19.07.2017 - 19.07.2017 | Stuttgart | Kongress

Informationsveranstaltung zu den Chancen des deutschen Maschinen- und Anlagenbau

Kommentar (z.B. Halle und Standnummer)
Deutsch-Chinesischer Innovationsdialog: Industrie 4.0 am 19. Juli 2017

Informationsveranstaltung zu den Geschäftschancen in China im Bereich Industrie 4.0 in Bezug auf den Machinen- und Anlagebau.

China plant seine industrielle Entwicklung langfristig und ambitioniert: Made in China 2025 und der laufende 5-Jahresplan zeigen, dass das Land in ein neues Zeitalter der Produktion aufbricht und dafür zunehmend in Automatisierung und Digitalisierung investiert. Wie deutsche mittelständische Firmen an dieser Entwicklung partizipieren können, diskutieren deutsche und chinesische Experten im Rahmen der Veranstaltung.

Deutsche Unternehmen, Dienstleister und Institutionen sind Chinas Wunschpartner für eine nachhaltige Positionierung in Zukunftstechnologien. Deutschlands Maschinen- und Anlagenbau verfügt über know-how und Erfahrungen für Industrie 4.0 Vorhaben. Deutsche Firmen sind offen für unterschiedlichste Kooperationen mit chinesischen Partnern möchten aber sicherstellen, dass ihre Interessen auch nachhaltig in der Zusammenarbeit berücksichtigt werden. Dabei bieten sich neue Kooperationsmodelle an, die auch Institutionen aus der Forschungszusammenarbeit oder bei der Aus- und Weiterbildung von Fachkräften einschließen können. Chinesische und deutsche Experten diskutieren gemeinsam Erfahrungen, Interessen und die Realisierungsoptionen von Projekten.

Chinas Regierung investiert mit massiver Förderung in eine Reihe von Branchen: Informations- und Kommunikationstechnologie, Robotik, CNC-Maschinen, Luft- und Raumfahrt, Schienenfahrzeugbau, Schiffsbau, Elektromobilität, autonomes Fahren, Ausrüstungen zur Stromerzeugung und auch moderne Agrartechnologie. In all diesen Branchen haben deutsche Maschinen- und Anlagenbauunternehmen gute Chancen für eine Mitgestaltung von Entwicklungen und die Erschließung neuer Märkte. Wie deutsche Dienstleister und Firmen sich in den genannten Branchen aufstellen können, um die Förderung chinesischer Institutionen in Anspruch nehmen zu können wird der Innovationsdialog anhand praktischer Beispiele der Zusammenarbeit erläutern.

Die Informationsveranstaltung ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungprogramms für KMU und wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt.

Die Informationsveranstaltung wird organisiert durch die German Industry & Commerce Greater China GmbH in Zusammenarbeit mit den Fachpartnern VDMA Baden-Württemberg und der Industrie- und Handelskammer Region Stuttgart.