print logo

Lassen Sie den Vogel aus dem Käfig: Nutzen Sie Twitter für Ihr Online-Marketing

Twitter startete im Jahr 2006 und ist seitdem explosiv gewachsen.
HubSpot | 25.02.2015

Mit mittlerweile knapp unter 300 Millionen Nutzern ist es zu einem der wichtigsten sozialen Netzwerke geworden.
Trotzdem begegnet man hier und da noch dem Vorurteil, Twitter sei ja nur ein Kurznachrichtendienst, ähnlich dem SMS-Schreiben und für Marketingzwecke nicht zu gebrauchen. Dabei könnte dieses Vorurteil nicht unzutreffender sein.
Besonders in unserem Kontext, beim Thema Content-Marketing, ist Twitter ein absolut relevantes Online-Marketing-Tool. Oder vielmehr eine Plattform – ein soziales Netzwerk eben. Man muss nur wissen, wie man es geschickt und effizient einsetzt, sich ein wenig Zeit zum Einarbeiten und zum Sammeln von Erfahrungen zugestehen und schon profitiert man von einem fantastischen Marketing-Channel.

Die Anatomie des blauen Vogels

Wenn Sie über Twitter bestens Bescheid wissen und eigentlich nur die besten Tipps zu dessen Nutzung erfahren möchten, dann lesen Sie im nächsten Abschnitt weiter.

Twitter ist ein sogenannter Microblogging-Dienst. Diese Information erwähnen wir an dieser Stelle nur der Vollständigkeit halber, merken müssen Sie sich diesen Definitionsbegriff nicht. Viel wichtiger ist: Die Botschaften, die Sie über Twitter absetzen, dürfen eine maximale Länge von 140 Zeichen (inklusive Leerzeichen) haben. Bilder oder Videos können Sie auch twittern, so wie sie diese bei Facebook posten würden. Aber Sie können auch einen Link twittern. (Dieser wird nur bis zum 11. Zeichen angezeigt, so dass Ihnen ein langer Link nicht einen kompletten Tweet füllt.) Twitter ist ein reines Text-Medium. Es geht darum, anderen eine wichtige oder unterhaltsame Information in kürzester Form zukommen zu lassen. Es geht aber nicht darum, Einbahnstraßenkommunikation zu betreiben, denn Twitter dient dem Dialog. Deshalb haben Sie nicht nur Follower sondern müssen selbst auch anderen Accounts folgen. Ihr Ziel ist es, möglichst viele Follower zu akquirieren und dauerhaft durch interessante Inhalte zu binden. (Lese-Tipp: 9 Marketing Insider, den Sie auf Twitter folgen sollten)

Aber hier greifen wir bereits vor. Also, direkt zu den Tipps für die Best Practice im Online-Marketing via Twitter. (Ja, das war tatsächlich schon die Einführung ins Thema Twitter. So einfach funktioniert diese Plattform.)

Interesse geweckt, dann schauen Sie doch auf unserem Blog vorbei: Lassen Sie den Vogel aus dem Käfig: Nutzen Sie Twitter für Ihr Online-Marketing