print logo

Auch polnische SSDs sind gut ...

Kaufempfehlungen sind nicht einfach. SSD Festplatten haben so ihre Tücken.
ACATO GmbH | 28.03.2015

Warum einen zuverlässigen Notebook zum Wertstoffhof bringen, wenn eigentlich nur die Festplatte lahmt? Man kann mittlerweile für wenig Geld gute SSD Festplatten kaufen.

Der polnische Anbieter GOODRAM hat unterschiedliche große SSD Festplatten für den Heimbedarf als auch für Unternehmensanforderungen. Leistungsfähige und robuste SSD Laufwerke von GOODRAM lassen sich in Servern und NAS Systemen mithilfe von Gehäuseadaptern einbauen. Auch für den heimischen Multimediacomputer gibt es bei diversen PC Händlern und Online Shops viele Halterungen, um auch kleine SSD Festplatten in die 5.25" Schächte zu bauen.

Kann man aber einem solchen Hersteller seine Daten anvertrauen? Sicherlich. SSD Technologie ist zwar sehr jung im Vergleich zu Bändern und mechanischen Festplatten, jedoch kann der preisbewusste Käufer hier ein passendes Gerät finden.

Die C40, C50, C100 Serien bieten Flexibilität zum guten Preis. Auch hier kann man im Notfall mit einer meist erfolgreichen SSD Datenrettung (www.datenrettung-in-muenchen.de) rechnen. Auch die super kleinen SSD Karten des Typs C100m können in diverse Notebooks eingebaut werden und im Falle eines Wasserschadens dennoch eine Rettung der Daten ermöglichen.

Die Profiliga der SSD Festplatten belegen die Iridium Serie mit dem Einsatz von leistungsfähigen Phison S10 quad-core Controllern. Sie arbeiten auf der Toshiba A19 NAND Flash MLC Technologie. Damit bietet GOODRAM eine echte Alternative zu anderen Wettbewerbern wie etwa SANDISK. Das sieht man auch an den Erkenntnissen eines im Internet publizierten Vergleichs zwischen SanDisk X300s und der Goodram C100 SSD.
Dennoch muss man sehr vorsichtig sein, wenn in den SSD Festplatten aller SSD Hersteller die integrierte Verschlüsselung aktiviert ist. Diese Funktion kann im Ernstfall zu einer erheblichen Kostensteigerung bei der Datenrettung führen, wobei auch die Aussichten auf eine erfolgreiche Datensicherung dahinschwinden.

Obwohl intel für seinen Bad CTX Fehler immer wieder in der Presse geschunden wurde, sind die SSDs von intel deutlich im Vorteil gegenüber SanDisk. Wenn SanDisk SSDs ausfallen, ist das Risiko eines Totalausfalls überproportional höher als bei intel oder anderen Herstellern. Auch Kingston und Crucial schneiden bei den unverschlüsselten SSDs gut ab. Selbst das koreanische Multitalent SAMSUNG liefert zuverlässige SSD Festplatten, die im Ernstfall auch mit dem Kälteverfahren sich retten lassen.