print logo

Drei Vorstandsmitglieder von Women in Localization (W.L.) sprechen auf der diesjährigen LocWorld in Berlin

Women in Localization (W.L.)hält auf der Konferenz drei Vorträge, sponsert einen Networking-Empfang sowie ein Mittagessen.
Eva Friedrich | 04.05.2015

Women in Localization (W.L.), der führende Berufsverband für Frauen in der Übersetzungsbranche, hält auf der Konferenz drei Vorträge, sponsert einen Networking-Empfang sowie ein Mittagessen. Der Event findet vom 3. bis 5. Juni 2015 in Berlin statt.

"Erst letztes Jahr haben wir eine Geschäftsstelle in Deutschland geöffnet. Deswegen freuen wir uns besonders darüber, dass insgesamt vier Beiträge - davon allein drei von W.L. Vorstandsmitgliedern - auf der diesjährigen LocWorld in Berlin angenommen wurden", so Barbara Hoegler, Leiterin des deutschen Verbands. "Wir hoffen, dass wir über diese Plattform die große Community von Lokalisierungsexperten in Deutschland erreichen und aufzeigen können, inwiefern Women in Localization einen Mehrwert für die Branche bedeutet, die berufliche Weiterentwicklung fördert und auch Unterstützung liefert."

Das Thema der LocWorld28 lautet "Das Internet der Dinge". Die vier Beiträge von W.L. finden an folgenden Terminen statt:

Donnerstag, 4. Juni, 17:00 - 18:00 Uhr
Luciana Vecchi erläutert in ihrem Vortrag Globalization Readiness: from Strategy to Execution, wie sie ein strategisches, skalierbares Modell entwickelt hat, das sich mit der Umsetzung der Globalisierungsstrategie befasst. http://locworld.com/sessions/globalization-readiness-minimum-to-play-from-strategy-to-execution/

Freitag, 5. Juni, 9:00 Uhr
Barbara Hoegler, Leiterin der deutschen Geschäftsstelle von Women in Localization und Senior Localization Manager bei Citrix, untersucht welche Lokalisierungsjobs im Trend liegen und zukunftsfähig sind. In Cool Careers in Localization erfahren Teilnehmer, wo die erforderliche Ausbildung für diese Jobs angeboten wird.

Freitag, 5. Juni, 9:00 - 16:20 Uhr
Teresa Marshall, Director of Localization bei Salesforce, moderiert die Session Unconference @ LocWorld. Hierbei handelt es sich um eine interaktive, von Teilnehmern gesteuerte Session, die nicht mit dem konventionellen Konferenzformat vergleichbar ist.

Freitag, 5. Juni, 15:30 Uhr
Liesl Leary, Director für Social Intelligence and Solutions bei SDL, beschreibt in der Session Converting Multilingual User Generated Content into Global Insight, wie weltweite Innovationsführer benutzergenerierte Inhalte zur Verbesserung ihrer Produkte, ihrer Marketingaktivitäten und ihrer Geschäftsentscheidungen einsetzen und welche tiefgreifenden Folgen dies für die Lokalisierungsbranche hat. http://locworld.com/sessions/converting-multilingual-user-generated-content-into-global-insight/

"Es ist uns eine große Ehre, dass gleich drei unserer Vorstandsmitglieder auf der LocWorld in Berlin Vorträge halten werden" freut sich Silvia Avery-Silveira, Mitgründerin und Vorsitzende von W.L. "Dies beweist nicht nur, dass Women in Localization in Sachen Thought Leadership einen entscheidenden Beitrag leistet, sondern zeigt auch, wie sehr wir uns für die berufliche Weiterentwicklung von Frauen in aller Welt einsetzen".

Auf der LocWorld kommen Experten zusammen, die darauf spezialisiert sind, Produkte, Services und Kommunikation auf ein internationales Publikum bzw. andere Kulturen abzustimmen. Weitere Informationen zum Inhalt oder zur Teilnahme an der Konferenz finden Sie unter http://locworld.com/events/locworld28-berlin-2015/

Kontakt:
Barbara Hoegler
Sr. Manager, Localization Services
Citrix Systems GmbH | Erika-Mann-Straße 67-69 | 80636 München

Über Women in Localization (W.L.)
Women in Localization wurde 2008 von Silvia Avery-Silveira, Eva Klaudinyova und Anna Schlegel gegründet und ist mit mehr als 1.900 Mitgliedern weltweit der führende Berufsverband für Frauen in der Übersetzungsbranche. Das Ziel des Verbands besteht darin, die berufliche Entwicklung, das Networking und die kontinuierliche Weiterbildung der ständig wachsenden Zahl von Mitgliedern zu fördern. Women in Localization hat seinen Ursprung in der San Francisco Bay Area. Mittlerweile sind Frauen aus der ganzen Welt Mitglied in dem Verband, der die regionalen Treffen seiner Mitglieder fördert. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.womeninlocalization.com oder http://www.linkedin.com/groups/WL-Women-in-Localization-911827/about.

Über SDL
Mit einer umfassenden, integrierten Cloud-Lösung für Digital Experiences, Wissensbereitstellung, Customer Analytics und Sprache ebnet SDL den Weg für authentische, kontextrelevante Marken-erlebnisse an jedem Touchpoint - vor, während und nach dem Kauf. Mit mehr als 3.700 Mitarbeitern an 70 Standorten in 38 Ländern bedienen wir Kunden und Partner in fast allen Ländern der Welt.

locworld, übersetzungsbranche, women in localization