print logo

Jeder kann doch professionell telefonieren - wirklich?

Kommunikation am Telefon – einer der unterschätzten Bereiche und warum hier ein Telefontraining Abhilfe schaffen kann.
Udo Peilicke | 15.07.2015

15.07.2015,
Telefonmarketingexperte Udo Peilicke aus Berlin informiert:

Kein Schwein ruft mich an…

…singt Max Raabe. Und auch viele Unternehmen können davon ein Lied singen.

Das Thema Telefon wird auch heute noch in vielen Unternehmen völlig unterschätzt. Nach dem Motto: …hier ist das Telefon, Sie telefonieren ja auch privat, oder? werden viele Mitarbeiter einfach ins kalte Wasser „geschmissen“. Egal ob es sich dabei um die telefonische Terminvereinbarung handelt, Telefoninkassotelefonate, Messetelefonate, Telefonverkauf oder der telefonische Empfang.

Jedoch bedenken Sie, derjenige, der als erstes ans Telefon geht, ist in diesem Moment die wichtigste Person im Unternehmen. Er präsentiert das Unternehmen nach außen hin. Und dies kann gut ankommen oder nicht so gut. Wie oft ruft man irgendwo an und wundert sich dann über die ersten Worte. Oft angefangen nur mit dem Namen. Und dann wundert man sich, warum man sich den Namen nicht gemerkt hat [weil das menschliche Ohr 2 – 3 sec. benötigt, um sich auf die Stimme eines anderen Menschen einzustellen]. Hier sollte also einer Ihrer Schwerpunkte im Unternehmen liegen.

Warum?

Ganz einfach, der Anrufende schließt sofort [sein Unterbewusstsein] aus dem ersten Telefonkontakt auf das gesamte Unternehmen. Ob Sie dies nun wollen oder nicht. Es ist so [psychologisch begründet].

Jedoch, auch beim aktiven Anruf [Ihre Mitarbeiter rufen andere Menschen an], kann viel in die Hosen gehen. Könnten Sie mich mal mit Herrn Peilicke verbinden? Sind Sie dafür überhaupt zuständig? Würden Sie mir mal sagen, wer dafür mein Ansprechpartner ist? Dürfte ich eventuell nach einem Gesprächstermin fragen? Haben Sie unsere Unterlagen schon gelesen? Sie sind aber schwer zu erreichen! Würde es Ihnen etwas ausmachen… usw.

Wir könnten hier die Liste der Sätze mit Konjunktiven, Weichmachern, Unterstellungen usw. bis ins unendliche weiter fortsetzen. Auch hier ist es wichtig, kommunikativ professionell zu agieren. Halten Sie sich immer vor Augen: seien Sie die drei A´s [aaa] = anders – als – andere.

Wenn Sie also möchten, dass sich Ihr Unternehmen angenehm von Ihren Mitbewerbern unterscheidet, dann machen Sie sich und Ihre Mitarbeiter [m/w] zu Meistern der Telefonkommunikation.

Wie?

Ein Telefontraining von einem Profi ist hier sicherlich die erste Adresse. Besprechen Sie genau und konkret [Checklisten] was Sie benötigen bzw. wo der Schuh drückt. In der Praxis hat es sich bewährt, ein Mix aus Theorie und Praxis zu wählen. Hier kann das Erlernte dann auch gleich umgesetzt werden und der Coach steht auch noch für Fragen und Tipps zur Seite.

In diesem Sinne, allzeit gute Telefongespräche,
wünscht
Udo Peilicke

Experte für Telefonmarketing.
Mehr zum Thema Telefontraining unter:
www.peilicke-telefontraining.de