print logo

Industrie 4.0 - Alles nur Hype?

Was ist Industrie 4.0 überhaupt? Alles nur ein Hype? Bereits Schnee von gestern? Auf gar keinen Fall - Industrie 4.0 ist viel mehr!
conosco | 03.12.2015
Begriffe wie diese liegen derzeit voll im Trend: Industrie 4.0, Industrial Internet of Things, Industrial Data Space, Logistik 4.0, Smart Logistics. Doch drücken sie tatsächlich etwas Neues aus? Oder stehen sie für einen substanzlosen Hype? Konzepte zu papierlosen oder papierminimierten Prozessen sind ja nicht nur Jahrzehnte alt, sie werden in vielen Geschäftsbereichen auch seit langem praktiziert.

Doch es gibt in der Tat einen gravierenden Unterschied zwischen der Digitalisierung 4.0 und der herkömmlichen digitalen Automatisierung („Industrie 3.0″). Denn die Cyber Physical Systems (CPS) als Kern der zukünftigen Produktion haben das Potenzial, zwei Aspekte unseres Lebens tiefgreifend zu verändern: die Art und Weise, wie wir technische Systeme konstruieren und wie wir in vielen Domänen mit der Umwelt interagieren.

Der Begriff „Industrie 4.0“ ist außerhalb von Deutschland nicht sehr gebräuchlich. In den USA oder in Asien beschäftigen sich zwar Wissenschaftler und Unternehmen mit ähnlichen Fragestellungen. Doch das „Industrial Internet of Things“ hat einen breiteren Ansatz als nur die Digitalisierung von Produktion, Fabriken oder Maschinen. Während in Deutschland Industrie 4.0 oder Logistik 4.0 häufig Ziele an sich sind, wird das Internet of Things (IoT) in anderen Teilen der Welt eher als Mittel zum Zweck verstanden – seien sie wirtschaftlicher, politischer oder arbeitsrechtlicher Natur.

Fünf Funktionsbereiche von Industrie 4.0

Laut dieser aktuellen Studie umfasst der komplexe Begriff Industrie 4.0 fünf Funktionsbereiche, die über fast alle Unternehmen und Branchen hinweg Gültigkeit haben.

Welche Bereiche dies konkret sind und wie man die Herausforderung der zunehmenden Komplexität meistert, erfahren Sie im Blog zu Logistik 4.0.