print logo

Machine-to-Machine Kommunikation (M2M)

Cintellic GmbH | 19.04.2016

Egal ob Notebook, Tablet, Smartphone oder Smartwatch – Kunden verfügen heutzutage über zahlreiche Möglichkeiten mit denen sie sich im Internet Informationen beschaffen und mit anderen Menschen verknüpfen können. Doch sind es nicht mehr nur Personen die sich zunehmend miteinander vernetzen und verstärkt Informationen austauschen, sondern vor allem immer intelligenter werdende Endgeräte, die automatisiert untereinander kommunizieren, im sogenannten Internet of Things (IoT).

Machine-to-Machine Kommunikation (M2M) steht in diesem Kontext für das Bestreben Mittel und Methoden zu entwickeln, die eine Vernetzung dieser Endgeräte zur Erzeugung eines wirtschaftlichen Mehrwertes vereinfachen. Dazu muss die Möglichkeit geschaffen werden sie in ein Kommunikationsnetzwerk einzubinden, um aktiv (push) bzw. reaktiv (pull) daran teilzunehmen. Daraus ergeben sich komplett neue Anwendungsgebiete für Services, die Endkunden an unterschiedlichen Customer Touch Points einen Mehrwert bieten. Für die CRM Strategie eines Unternehmens ermöglichen M2M Anwendungen dadurch den Aufbau einer neuen Form der Kundenbeziehung von der beide Parteien profitieren können.

Um ein besseres Verständnis von M2M Kommunikation zu bekommen, hat die Cintellic Consulting Group in einem Artikel die wichtigsten Fragen zu dem Thema beantwortet. Es wird zunächst dargestellt warum M2M überhaupt relevant ist, was M2M ausmacht, welche Entwicklungen vor allem im CRM Bereich attraktive Ergänzungen für das Kundenansprachekonzept in Zukunft darstellen können und was bei einer Einführung von M2M Lösungen zu beachten ist.


Download PDF: M2M-Kommunikation

Laden Sie sich hier den vollständigen Artikel zum Thema "M2M Kommunikation" herunter und erfahren Sie, wie Sie welche Chancen und Herausforderungen für die Erweiterung von Kundenbeziehungen sich aus der Machine-to-Machine Kommunikation ergeben: http://cintellic.com/Machine-to-Machine/