print logo

Insignio launcht Mitarbeitermagazin für die Rudolph Logistik Gruppe

Mit einem bildstarken und attraktiven Mitarbeitermagazin sorgt die Rudolph Logistik Gruppe ab sofort für eine gute interne Information.
Kristin Bischoff | 28.04.2016
Mit mehr als 5.000 Mitarbeitern an 40 internationalen Standorten suchte Rudolph Logistik einen Dienstleister zur Unterstützung der internen Kommunikation. Die Aufgaben waren vielfältig: Die wachsende Zahl der Mitarbeiter über Aktuelles informieren, sie in das Unternehmen und seinen Spirit integrieren und gleichzeitig das Wir-Gefühl stärken.

Insignio Kommunikation riet zum klassischen Mitarbeitermagazin, das die Leseanforderungen der sehr heterogenen Zielgruppe am besten trifft. In enger Abstimmung zwischen Insignio und dem Rudolph-Marketing entstand „Justus“, das Magazin für die Mitarbeiter der Rudolph Logistik Gruppe: Der Inhalt ist ein Mix aus sachlichen Informationen und emotionalen Stories, erzählt aus der Perspektive und unter Mitwirkung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Name des Magazins verweist auf den Firmengründer Justus Rudolph und steht für die Bodenständigkeit und Innovationskraft des Unternehmens.

„Das Magazin bedient sich einer journalistischen Berichterstattung“, sagt Insignio-Geschäftsführer und Redaktionsleiter Christoph Elbern. „Mit knappen, eingängigen Texten, authentischen Bildern und originellen Info-Grafiken wird die Zielgruppe gut unterhalten und informiert“.

„Das erste Feedback zu unserer Auftakt-Ausgabe ist durchweg positiv, was uns natürlich freut. Ich bin sicher, dass wir mit Justus ein Instrument geschaffen haben, dass sich langfristig in unserer internen Unternehmens-kommunikation etablieren wird“, sagt Kirsten Kanne, Marketingleiterin der Rudolph Logistik Gruppe.

Das Magazin erscheint viermal pro Jahr, zunächst auf Deutsch und Ungarisch. Die erste Ausgabe lädt die Mitarbeiter unter anderem ein auf eine Reise durch das 70-jährige Firmenjubiläum. Firmenchef Dr. Torsten Rudolph stimmt die Leser in einem Interview auf die Zukunft des Kontraktlogistikers ein. Weitere Themen sind Karrierewege mit zwei Beispielen aus Deutschland und Ungarn sowie viele interessante News und Infos aus den einzelnen Standorten.