print logo
- Anzeige -

Location Based Advertising mit neuen Technologien

Neuen Technologien reduzieren Streuverluste drastisch und ermöglichen ein viel präziseres Standortmarketing in Echtzeit.
IQ mobile | 27.09.2017

Die Zahl spricht für sich: Allein in Deutschland können inzwischen rund 30 Millionen User durch Location Based Advertising-Aktivitäten erreicht werden. Mit der Einführung von Blueprints™ und Footprints™ in Österreich weitet das Unternehmen ein hochmodernes Location Based Advertising auf den gesamten deutschsprachigen Raum aus. „Dank der Ermittlung qualitativ hochwertiger POI-Datenquellen, eines hohen Volumens an Standortdaten und der hohen Datenintegrität revolutionieren Blueprints™ und Footprints™ das Location Based Marketing. Die standortbezogene Werbung wird wesentlich präziser, transparenter und mit einem besseren Datenschutz auch verbraucherfreundlicher“, betont Harald Winkelhofer, Gründer und Geschäftsführer von IQ mobile. Vor allem für den Handel sieht IQ mobile, Umsetzungs-Spezialeinheit für mobile Technologien noch großes Potential.

Vermeidung von Streuverlusten durch Blueprints™ und Footprints™
Bisher funktionierte Location Based Advertising nur durch Ansprache von Usern, die sich innerhalb eines definierten Radius befinden. Dieses System wird „Radial Geofence“ genannt. Die Methode erzielt eine hohe Reichweite, führt aber zu Streuverlusten, da sich nicht automatisch jeder User, der sich innerhalb des Umkreises befindet, auch für das werbende Unternehmen interessieren muss – die Genauigkeit von Radial Geofence lässt also zu wünschen übrig. „Blueprints™ und Footprints™ von GroundTruth setzen bei dieser Problematik an und vermeiden Streuverluste durch ihre innovative Technologie“, fasst Harald Winkelhofer zusammen. Sowohl Blueprints™ als auch Footprints™ punkten mit speziellen Eigenschaften, die zusammen zu einer revolutionären Verbesserung der Ansprache mit Location Based Marketing führen.

Blueprints™ grenzen Gebäude exakt ab
Blueprints™ zeichnen sich dadurch aus, dass sie exakte Grenzen ziehen können. Anders als beim bisherigen „Radial Geofence“ wird kein kreisförmiges Ortungsgebiet festgelegt, sondern der gewünschte Raum haargenau definiert. „Konkret bedeutet dies beispielsweise, dass Location Based Marketing innerhalb einzelner Gebäude, Parkplätze, Streckenabschnitte oder Ähnlichem betrieben werden kann. Blueprints™ stecken den gewünschten Bereich exakt ab. Zudem können mehrere Geo-Fences erstellt werden, sodass Unternehmen Kunden nicht nur im Geschäft sondern auch auf dem Parkplatz oder in der Fußgängerzone ansprechen können. Die Technologie ermöglicht den Zugang zu derzeit fast 100 Millionen POIs weltweit“, erklärt der IQ mobile Geschäftsführer und führt ein konkretes Anwendungsbeispiel an: „Möchte ich etwa als Unternehmer, der Sportschuhe vertreibt, fitnessaffine Menschen als Zielgruppe ansprechen, setze ich mit den Blueprints™ Location Based Advertising an stark frequentierten Fitnessstudios oder Bio-Supermärkten ein“. User können nun genau dann angesprochen werden, wenn die Kaufentscheidung am leichtesten fällt: zum Beispiel direkt, wenn sie sich im betreffenden Shop aufhalten, wenn sie mit dem Produkt oder der Dienstleistung in Berührung kommen oder wenn sie sich in der Nähe des betreffendes Stores befinden.

Footprints™ zum Sammeln von anonymisierten Userdaten
Die Technologie der Footprints™ knüpft an den durch die Blueprints™ definierten Gebieten an und sammelt anonymisierte und aggregierte Informationen über Besuchsverhalten in der realen Welt.

Theo Theodorou, General Manager EMEA bei GroundTruth, erklärt: „Wir sind stolz darauf, mit IQ mobile zusammenzuarbeiten. Das Unternehmen hat sich eine deutliche Führungsrolle im Einsatz von Location erarbeitet und versteht, wie man die Technologie optimal für erfolgreiche Kampagnen einsetzt. Durch unsere Kooperation kann IQ mobile das Konsumentenverhalten in der realen Welt als Grundlage für eine erfolgreiche Ansprache der unterschiedlichsten Zielgruppen nutzen.“