print logo
- Anzeige -

Marktforschungsmesse Research & Results: Der Countdown läuft

In zwei Wochen, am 25. und 26. Oktober, findet die führende Marktforschungsmesse Research & Results im Münchner MOC statt.
Research & Results | 10.10.2017

Mit 179 Ausstellern aus über 20 Ländern gilt die Fachmesse als die führende in der Branche. Passend zum diesjährigen Motto „Insight Innovation“ präsentiert der Veranstalter erstmalig eine „Innovation Area“. Hier zeigen Aussteller die innovativsten Trends und Tools der Branche. Der Besuch der Ausstellung mit „Innovation Area“ sowie die 104 Workshops sind für registrierte Fachbesucher kostenfrei.

Mehr Anbieter, Tools, Erhebungs- und Auswertungsmethoden ‒ Marktforschung wird immer komplexer. Diese Komplexität und Vielfältigkeit zeigt sich auch auf der Research & Results 2017. Mit einer Ausstellerzahl von 179 und 104 Workshops deckt das Angebot die gesamte Bandbreite der Marktforschungswelt ab und informiert die Teilnehmer über die aktuellen Branchentrends. Mit GfK, Kantar TNS, Ipsos und Nielsen sind vier Institute der weltweiten Top Five auf der Messe vertreten. Aber auch diverse Start-ups, Online- Anbieter wie Research Now, SSI oder Toluna, mittelständische Institute und Marktforschungsverbände finden sich auf der Ausstellerliste.

In den 104 Workshops werden die neuesten Perspektiven auf die Leitthemen der Branche wie etwa Customer Experience, Big Data, Online-Panels, Implicit Tools oder Mobile vorgestellt. Beispielsweise zeigt GIM, wie man mit impliziten Methoden einen Blick in die Köpfe der Konsumenten erhält, oder Produkt und Markt präsentiert seinen mobilen Ansatz bei der Shopper Insights-Forschung. Einige Aussteller nutzen die Workshops auch, um neue Tools vorzustellen. Gesamtheitlich deckt das Workshopprogramm alle aktuellen und relevanten Themen der Marktforschung ab (https://www.researchresults. de/messe/workshop-programm/index.html).

Passend zum Motto „Insight Innovation“ gibt es erstmalig eine „Innovation Area“ auf der Messe. Auf der Agenda stehen hier Themen wie Chat Bots, Virtual Reality, Sprachtools zur Analyse der Stimmung von Testpersonen, Erfassen von intuitiven Beurteilungen, Social Listening mit Hilfe von NLP, um nur einige zu nennen.

Neben dem ausführlichen Workshopprogramm und der Ausstellervielfalt bietet die Research & Results auch weitere Gelegenheiten zum ungezwungenen Austausch unter Kollegen. So veranstaltet der Research Club am Abend des 25. Oktober eine Networking- Party in der Kongressbar in München und am zweiten Messetag ab 16.30 Uhr lädt der Veranstalter die Besucher zur Happy Hour ein.

Auf der Research & Results werden wieder über 3.000 Teilnehmer erwartet. Rund 180 Aussteller aus 25 Ländern bestätigen die wachsende Internationalität der Messe, die zweisprachig (deutsch/englisch) stattfindet.

Interessenten können sich registrieren unter www.research-results.de. Dort sind auch alle aktuellen Informationen zur Messe zu finden. Für registrierte Fachbesucher ist der Eintritt kostenfrei!