print logo
- Anzeige -

Die Kunst der Stegreifrede

So packen Sie das
Hans Fischer | 24.11.2017
©

Hoppla, die Überraschung



Als eher passiver Teilnehmer eines Meetings denken Sie an nichts Schlimmes. Da überrascht ein Kollege Sie und die anderen Teilnehmer: „Herr Schneider kann dazu noch einige interessante Ergänzungen geben. Herr Schneider, bitte.“

Herr Schneider sind Sie, das ist das Unangenehme an der Situation. Sie haben nichts dabei, sind auf eine Präsentation nicht vorbereitet. Zukünftig brauchen Sie vor solchen Überraschungen nicht mehr bange sein.
So packen Sie das

Mit diesen 5 Tipps werden Sie jederzeit eine spontane, unvorbereitete Präsentation machen können.

1. Kurze Überlegung

Haben Sie den Mut, einige Sekunden zu schweigen und nachzudenken. Diese Zeit wird Ihnen jeder gönnen. Es zeigt auch, dass Sie sich voll auf das Thema konzentrieren.

2. Selbstvorstellung

Sagen Sie, wer Sie sind und warum gerade dieses Thema zu Ihrem Kompetenzbereich gehört. Sie brauchen nicht zu erwähnen, dass Sie überrascht sind und darauf nicht vorbereitet sind. „Hätte ich gewusst, dass …., hätte ich ...“ Das zeigt nur Schwäche. Bedanken Sie sich dafür, dass Sie die Chance bekommen, zu diesem wichtigen Thema etwas zu sagen.

4.Gliederung

Wählen Sie eine passende Gliederung. Dafür gibt es einige Alternativen:

Problem – Auswirkung des Problems – Lösung - Nutzen der Lösung.
Ist-Situation – Vorteile und Nachteile der Ist-Situation – Ziel - Weg zum Ziel.
Anforderung – aktuelle Lösung – Vorteile und Nachteile der aktuellen Lösung – zukünftige Lösung – Nutzen der zukünftigen Lösung.

5. Abschluss

Fassen Sie die wesentlichen Punkte kurz zusammen. Bedanken Sie sich für die Aufmerksamkeit.
Literaturtipps:

Hans Fischer

Mitreißend und überzeugend präsentieren

VDMA-Verlag

http://www.vdmashop.de/Vertrieb-und-Marketing/Mitreissend-und-ueberzeugend-praesentieren.html