print logo

Kostenfreier Fach-Report: Wie sich mit Audio-Dateien Kunden gewinnen lassen

Audio-Expertin Brigitte Hagedorn empfiehlt „PR fürs Ohr“
Annja Weinberger | 04.09.2010
Wie können kleine Unternehmen und Selbstständige sich bei potenziellen Kunden Gehör verschaffen?

Audio-Expertin Brigitte Hagedorn – www.audiobeitraege.de – gibt Tipps, wie dieses Marketinginstrument mit einfachen Mitteln eingesetzt werden kann.

Die Möglichkeiten für Audio-Beiträge sind vielfältig: Selbstständige und kleine Unternehmen sowie Organisationen können zum Beispiel Kundenstimmen im Originalton veröffentlichen, selbst über die eigenen Angebote sprechen oder Interviews führen und damit wertvolle Informationen preisgeben. Die Audio-Dateien können anschließend im mp3-Format zum Download auf der eigenen Website bereitgestellt werden oder auch per E-Mail an Interessenten verschickt werden. Damit können schriftliche Informationen wie Newsletter, Fachartikel etc. ergänzt oder zum Teil ersetzt werden.

Der Marketing-Ansatz dahinter ist, Interessenten bereits vor dem Kauf Einblick in das eigene Angebot zu liefern. Das ist besonders bei Dienstleistungen sehr wichtig. Denn nur so wird das Angebot überhaupt sichtbar. Und es lässt sich schrittweise Vertrauen aufbauen zu einem Anbieter von „unsichtbaren“ Leistungen wie Coaching, Training, Beratung, Therapie etc. Bekanntlich will keiner „die Katze im Sack“ kaufen.

Die Tipps der Audio-Expertin – mit Links zu Anbietern von günstiger Audio-Hardware und Software – sind erhältlich durch Eintrag in die Liste für den kostenfreien „Textletter“ von Annja Weinberger Communications: www.annjaweinberger.eu/newsletter

www.annjaweinberger.eu
www.audiobeitraege.de