print logo

Kulturmarken Gala - Ihr Branchentreff in Berlin am 29. Oktober 2009

Erleben Sie am 29. Oktober 2009 im Berliner Admiralspalast mit 1.500 Gästen Preisverleihung der Kulturmarken-Awards 2009!
Seien auch Sie dabei, wenn die Besten der Besten in den Kategorien Kulturmarke, Trendmarke und den Kulturmanager des Jahres 2009 durch eine namhafte Jury ausgezeichnet werden!

Lassen Sie sich darüber hinaus verzaubern von einem kraftvollen, ungewöhnlichen Kulturprogramm der Dresdner Sinfoniker und treffen Sie Ihre zukünftigen Netzwerkpartner bei der anschließenden Get-Together-Party im Admiralspalast!

Gala-Karten bestellen: www.kulturmarken.de/component/option,com_facileforms/Itemid,377/
Zum Programm: www.kulturmarken.de/content/view/629/374/

Für den Preis „Kulturmarke des Jahres“ nominierte die Jury folgende Projekte:

* Bregenzer Festspiele
* Museumsquartier Wien
* red dot design museum
* Ruhrtriennale
* Stiftung Jedem Kind ein Instrument

Laudator: Henry C. Brinker, Brinkermedia-Consulting

In der Kategorie „Trendmarke des Jahres“ wurden nominiert:

* Junge Tonhalle Düsseldorf
• KeinBuch des mixtvision Verlags
* Kulturnetzwerk Neukölln mit seinem Projekt „48 Stunden Neukölln“
* Platz des europäischen Versprechens
* stARTconference

Laudatorin: Silvie Rundel, Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Die ZEIT

Als „Kulturmanager des Jahres“ hat die Jury nominiert:

* Silke Fischer (Berliner Märchentage)
* Thomas Girst (Kulturkommunikation BMW Group)
* Karl Janssen (Kulturdezernent Duisburg)
* Folkert Uhde (Radialsystem V)
* Falk Walter (Admiralspalast Kulturarena Veranstaltungs GmbH)

Laudator: Dirk Schütz, Geschäftsführer KulturmanagementNetwork

Achtung Crossover: Dresdner Sinfoniker spielen Frank Zappa!

Die Dresdner Sinfoniker, von Markus Rindt – dem Kulturmanager des Jahres 2008 mitgegründet und heute geleitet, sind berühmt für ihre Experimentierfreude. Internationale Aufmerksamkeit brachte den Dresdner Sinfonikern 2003 ihr unkonventioneller Umgang mit dem Liederzyklus «Mein Herz brennt» nach Texten und Musik der Gruppe Rammstein ein. Für diese bei der Deutschen Grammophon erschienene CD erhielten die Dresdner Sinfoniker 2004 den «Echo Klassik».

2004 nahmen die Dresdner Sinfoniker auch mit den Pet Shop Boys einen neuen Soundtrack zu Sergei Eisensteins Stummfilm «Panzerkreuzer Potemkin» für EMI auf. 2006 spielten sie während der «Hochhaussinfonie» in den Balkonen eines Wohnblocks auf der Prager Straße in Dresden. Mit dem ersten Ferndirigat der Welt eroberten sie sich einen Platz im Olymp der modernsten Orchester der Welt.

Erleben Sie auf der Kulturmarken-Gala am 29. Oktober acht Musiker der Dresdner Sinfoniker mit den bekanntesten Hits von Frank Zappa! Denn kaum wie ein anderer steht er für musikalische Grenzüberschreitung. Mühelos verbindet er in seinen Instrumentalstücken avantgardistische Kompositionstechniken mit Rockmusik oder experimenteller Computermusik.

Vielen Dank: Unterstützer, Partner

Die Kulturmarken-Gala findet mit freundlicher Unterstützung der Deutschen Post DHL und des ZEIT Verlages statt. Darüber hinaus begleiten DIE DRAUSSENWERBER, die ARCOTEL-Gruppe, Skoda, fritz-kola, Pilsner Urquell, Rotkäppchen und der Internationalen Bund die Veranstaltung als Partner. Die Gala ist der Höhepunkt des KulturInvest, dem größten Kongress zum Thema Kulturmanagement, Kulturmarketing und Kultursponsoring im deutschsprachigen Raum.

Zum Kongressprogramm: Link: www.kulturinvest.de/de/programm/