print logo

Paypal baut Anzeigengeschäft aus

PayPal startet ein Werbenetzwerk, das auf den Kaufdaten von 400 Millionen Nutzern basiert, um personalisierte Werbung und Promotions anzubieten.
03.06.24 | Interessanter Artikel bei Search Engine Land

- PayPal startet neues Werbenetzwerk basierend auf Nutzerdaten
- PayPal nutzt Kaufdaten und KI für gezielte Werbeaktionen und Rabatte
- Nutzer können sich gegen die Nutzung ihrer Daten für Werbung entscheiden

PayPal plant die Einführung eines neuen Werbenetzwerks, das auf den umfangreichen Daten der rund 400 Millionen Nutzer basiert. Diese Initiative zielt darauf ab, personalisierte Werbung und Promotions anzubieten, die auf den Kaufhistorien und Ausgabengewohnheiten der Nutzer basieren. Mit diesem Schritt möchte PayPal Händlern und Marken die Möglichkeit bieten, ihre Zielgruppen präzise anzusprechen und relevante Angebote zu präsentieren, berichtet Search Engine Land.

Nutzung umfangreicher Daten für personalisierte Werbung
PayPal setzt auf die umfangreichen Daten, die es durch die Transaktionen seiner Nutzer sammelt. Durch die Analyse dieser Daten können personalisierte Werbekampagnen erstellt werden, die genau auf die Bedürfnisse und Interessen der Nutzer abgestimmt sind. Dies ermöglicht eine zielgerichtete Ansprache, die über die traditionellen Werbemethoden hinausgeht. Die Nutzung von künstlicher Intelligenz spielt hierbei eine zentrale Rolle, um die Angebote optimal zu gestalten und die Nutzer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu erreichen.

Erfahrenes Führungsteam für die neue PayPal Ads-Sparte
Um diese neue Geschäftssparte erfolgreich zu etablieren, hat PayPal Mark Grether, den ehemaligen Leiter der Werbeabteilung bei Uber, als Senior Vice President und General Manager für die neue PayPal Ads-Sparte eingestellt. Grether bringt umfassende Erfahrung im Bereich digitales Marketing und Werbung mit und wird für die Entwicklung neuer Werbeformate sowie den Ausbau des Vertriebsteams verantwortlich sein. Zudem wurde John Anderson, der zuvor bei Plaid tätig war, als SVP/GM der Verbrauchersparte von PayPal gewonnen.

PayPal plant, sein bereits bestehendes Produkt "Advanced Offers" weiter auszubauen. Dieses Produkt nutzt KI, um PayPal-Nutzern bei ihren Einkäufen gezielte Rabatte von Händlern anzubieten. Zukünftig soll das Werbenetzwerk auch Marken außerhalb des PayPal-Händlernetzwerks bedienen, wobei die Werbung auf verschiedenen Plattformen wie Websites und vernetzten Fernsehern angezeigt werden soll. Dies eröffnet den Marken neue Möglichkeiten, ihre Zielgruppen zu erreichen und die Sichtbarkeit ihrer Produkte zu erhöhen.

Datenschutz und Nutzerkontrolle im Fokus
Ein wichtiger Aspekt dieses neuen Werbenetzwerks ist die Möglichkeit für Nutzer, sich gegen die Nutzung ihrer Daten für Werbezwecke zu entscheiden. PayPal betont, dass die Privatsphäre der Nutzer gewahrt bleibt und dass diese die Kontrolle über ihre Daten behalten.