print logo

L’Oréal setzt auf KI-Influencer

Mit KI-Avataren wie May erweitert L’Oréal sein Influencer-Marketing. Ehrlichkeit und Authentizität bleiben dabei zentrale Aspekte der Strategie.
19.06.24 | Interessanter Artikel bei t3n

 


- L’Oréal nutzt KI-Avatare wie May für Marketing und Engagement bei der Gen Z
- Ehrliche Kommunikation über virtuelle Influencer ist für L’Oréal essenziell
- L’Oréal plant, KI-gestützte Influencer-Marketing-Strategien weiter auszubauen


L’Oréal positioniert sich als technischer Vorreiter in der Beauty-Branche und setzt im Marketing auf künstliche Intelligenz. Unter dem Motto „Beauty for Each, Powered by Beauty Tech“ präsentierte der Konzern auf der Tech-Messe Viva Technology 2024 in Paris seine innovativen Ansätze, insbesondere im Influencer-Marketing. Der virtuelle Avatar May von Maybelline, der Anfang 2023 eingeführt wurde, ist ein zentrales Element dieser Strategie. May wird in OoH-Kampagnen und im Metaverse für die Falsies Surreal Extensions Mascara eingesetzt und spricht besonders die Gen Z an.


Simon Preuss, Head of Social and Advocacy DACH bei L’Oréal, betont in einem Interview mit t3n die Bedeutung von authentischem Storytelling für den Erfolg virtueller Influencer. Trotz ihrer Programmierung können diese Avatare durch geschicktes Storytelling und nativer Einbindung in das Markenuniversum authentisch wirken. Allerdings bleibt es wichtig, weiterhin mit echten Menschen zu arbeiten, da diese besser auf die Community eingehen können und Vielfalt sowie Persönlichkeit in die Markenkommunikation einbringen.


L’Oréal verfolgt ein Test-and-Learn-Modell, bei dem zunächst die Funktionsweise und Akzeptanz von virtuellen Influencern getestet werden, bevor auf Abverkaufsziele und Reichweite fokussiert wird. Besonders bei der Gen Z wurde ein hohes Engagement und Offenheit für neue Ansätze festgestellt.


Eine zentrale Herausforderung ist die klare Kommunikation darüber, dass es sich um virtuelle Avatare handelt und welche Vorteile sie bieten. Transparenz und Authentizität sind essenziell, um das Vertrauen der Konsument zu gewinnen und negative Reaktionen zu vermeiden.


L’Oréal plant, die Arbeit mit KI-Influencern weiter auszubauen und sieht darin großes Potenzial für kreative und effektive Marketingstrategien. Die Partnerschaft mit Meta, die auf der Messe angekündigt wurde, ist ein weiterer Schritt in diese Richtung und soll die Nutzung von KI im Influencer-Marketing weiter vorantreiben.