Bücher  |  Webinare  |  Fachartikel  |  Kurzmeldung / Ticker  |  Verbände  |  Partner  |  Presse  |  Newsletter Kosten  |  AGB  |  Impressum
  google plus

> Das Dienstleisterverzeichnisfür Marketing <

Profil: Thomas Hendele, Bingen am Rhein
  |  19.11.2010

Location Based Services & ortsbasierte Suche

Der vor Wochen gestartet Dienst Facebook Places lässt lokale Unternehmen mehr als 500 Millionen Menschen erreichen. Aber wie?
Location Based Services – klären wir doch erst einmal die Frage, was das genau ist. Es handelt sich dabei um sog. standortbezogene mobile Dienste, die mit Hilfe von positionsabhängigen Daten Informationen bereitstellen oder andere Dienste erbringen.

Jetzt wird manch einem schon ganz mulmig – vor allem wenn Begriffe wie “Killerapplikation” und “Handy-Ortung” fallen. Doch Location Based Services, oder kurz LBS, sind viel mehr. Grundsätzlich fallen darunter nämlich alle Anwendungen/Dienste, die irgendwie mit ortsbezogenen Diensten zu tun haben. Wer also beispielsweise seine Adresse im Internet mit Hilfe einer Karte anzeigt, nutzt bereits einen Location Based Service.

Ich möchte hier nicht weiter auf die hinter den ortsbezogenen Diensten steckende Technologie eingehen. Das kann jeder in Wikipedia & Co. selbst nachlesen. Vielmehr geht es mir um den Nutzen dieser LBS für lokale Unternehmen.

4-5% der mobilen Internetuser nutzen Check-In-Dienste wie Gowalla (seit 2007, 150.000 User), Brightkite (seit 2007, 2 Mio. User) oder Foursquare (seit 2009, 4 Mio. User). Natürlich kann hier noch nicht vom Mainstream gesprochen werden. Noch nicht. Bis 2014 sollen alleine in der D-A-CH-Region die Hälfte der Bevölkerung mobile Dienste nutzen. Forrester erwartet den größten Zuwachs im mobilen Sektor (44%). Der Vormarsch von iPhone und iPad ist nicht aufzuhalten. Und mit ihm das steigende Interesse an Location Based Services.

Mit dem vor Wochen in Deutschland gelaunchten Dienst Facebook Places bekommt das Thema noch eine ganze andere Wendung. Sprechen wir bei Foursquare von 4 Mio. User, so können lokale Unternehmen mit einem eigenen “Place” auf Facebook gleich 500 Mio. User erreichen. Alleine in Deutschland über 12 Mio.

Auch die ortsbasierte Suche gewinnt an Bedeutung. Internet User suchen verstärkter regional. Google integriert ortsbasierte Suchergebnisse in Places direkt unterhalb der AdWords Anzeigen und zeigt z.B. seit kurzem sogar Hotelpreise an.

Alles dreht sich um Orte!

Nehmen wir mal die Hotellerie:
- Lokale Suche war für die Hotellerie schon immer ein Thema. Doch mit der steigenden mobilen Internetnutzung wird sie immer wichtiger. Gäste suchen immer spontaner. Hotels werden nicht mehr vor Reisebeginn gesucht, sondern während der Reise, teilweise am Zielort, mit Augmented Reality Lösungen à la HRS schon lange kein Problem mehr.

- Ortsangaben spielen durch die zunehmende ortsbezogene Suche bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) eine immer wichtigere Rolle.

- Geosocial Networking sucht einen “Platz” im Hotelmarketing. Location Based Marketing erreicht Gäste zur richtigen Zeit und am richtigen Ort. Location Based Services sind meist mit Social Networks wie Facebook und Twitter verknüpft. Wer also LBS nutzt, denkt gleichzeitig viral.
Was müssen Hotels tun, um sich Ihren “Platz” im Web zu sichern?

Im Wesentlichen sind es 2 Dinge:

- Ortsbezogene Keywords müssen berücksichtigt werden! Einmal, wenn es um Ihre Suchmaschinenoptimierung geht, darüber hinaus aber auch, wenn es um Ihre Inhalte auf externen Websites geht (Facebook Page, Bookmarks, o.Ä.).

- Plätze müssen erobert werden! Egal ob Google Place, Foursquare Venue oder Facebook Place – die Plätze wollen erobert und mit Leben gefüllt werden.

Lokale Unternehmen wie z.B. Hotels, die hier aktiv werden, gehen bereits den richtigen Weg und sind für die Entwicklung gewappnet.

> Weitere Fachartikel von Thomas Hendele

> Neueste Fachartikel

Kommentare
NEUERSCHEINUNG,  | Leitfaden Digital Commerce,  | Wie Sie effizienter werben - 21 Praxisbeispiele von Brille24, E-Plus, ING, Payback & Tegut Partner:,  | acquisa, Würzburg | Absolit Seminare, Waghäusel | Seminare zu Social Media und E-Mail-Marketing Online Marketing Expert Site, Würzburg | Martina Schimmel-Schloo ist Managerin der Fachinformationsdienste Expert-Sites und Geschäftsführerin im Schimmel Media Verlag. E-Commerce-Magazin,  | Das e-commerce magazin gibt praktische Hilfestellung bei der Einführung, bei der Integration, beim Betrieb und Weiterentwiclung von IT-Systemen BusinessVillage, Göttingen | .. Logomarket.de, Berlin | Auf Logomarket.de präsentieren über 350 internationale Logo Designer über 19.000 exklusive Logo Design Entwürfe zum Festpreis.