> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Conrad Electronic analysiert Kaufwahrscheinlichkeit mit Predictive Analytics

Mit Predictive Analytics kann das Handelsunternehmen die Kaufwahrscheinlichkeit von bis zu 20.000 Produkten bestimmen.

Rund 700.000 Produkte allein im Geschäftskundenbereich konkurrieren bei Conrad Electronic um die Aufmerksamkeit der Kunden. Mit Predictive Analytics kann das Handelsunternehmen die Kaufwahrscheinlichkeit von bis zu 20.000 Produkten bestimmen und ist so in der Lage, kundenindividuell stets die besten Angebote auszuspielen. Vorgestellt wird das Projekt auf dem Big Data Summit am 25. Februar 2016 in Hanau.

Sobald ein Kunde in einem Onlineshop Daten hinterlässt, wird er identifizierbar. Das Unternehmen ist dann in der Lage, ihm Produkte individuell zu empfehlen. Als Pioniere auf diesem Gebiet gelten die großen Onlinehändler. Doch mitunter fallen die Empfehlungen beim Blick ins eigene Konto enttäuschend aus: Der Bedarf am empfohlenen Produkt ist längst gedeckt oder die Recommendation Engine zeigt einen bedauernswerten Mangel an Originalität.

Big Data Summit 2016: Conrad Electronic zeigt, dass es besser geht

Auf dem vom Bitkom veranstalteten Big Data Summit am 25. Februar 2016 in Hanau zeigt das Handelsunternehmen Conrad Electronic, dass es besser geht. Gemeinsam mit Dr. Parsis Dastani, Inhaber der Unternehmensberatung Dastani Consulting, stellt Dr. Jörg Dubiel, Leiter des Bereichs Corporate Intelligence bei Conrad Electronic S.E., ein aktuelles Big-Data-Analytics-Projekt zur Prognose des Next Best Offer vor.

Dabei prognostiziert ein Algorithmus die Kaufwahrscheinlichkeit von bis zu 20.000 Produkten bezogen auf jeden einzelnen im Unternehmen bekannten Kunden parallel. Automatisiert werden dem einzelnen Onlinekunden bei seinem nächsten Besuch im Shop die für ihn besten, weil interessantesten Produkte angezeigt. Dr. Jörg Dubiel: „So steigern wir unseren Umsatz im E-Commerce dauerhaft. Großen Charme entfaltet die Predictive-Analytics-Anwendung vor allem im Mobile Commerce: Der Platz für die Produktdarstellung ist begrenzt. Wenn wir dem Kunden auf einen Blick die für ihn attraktivsten Angebote zeigen, erhöhen wir die Conversion Rate.“

Next Best Offer: jeder Sechste kauft


Bereits vor dem Start des eigentlichen Projekts haben sich die Partner vergewissert, dass sich die Investition in Data Science für Conrad Electronic rechnet. In der Pilotphase hat Dastani Consulting für eine Testgruppe die zehn Produkte prognostiziert, die der einzelne Kunde mit hoher Wahrscheinlichkeit als nächstes kauft. Rund 15 Prozent der Kunden kaufte tatsächlich eines der Produkte. Wurden die „Einkaufzettel“ vertauscht, sank die Quote unter ein Prozent.

Dastani Consulting – The Predictive Analytics Company

Die Dastani Consulting GmbH ist eine führende Unternehmensberatung im Bereich Predictive Analytics. Sie verfügt über fast 20 Jahre Erfahrung mit Prognosemodellen für Potenzialausschöpfung, Umsatz- und Geschäftsplanung, Customer Value Prediction, Vertriebsoptimierung und Dispositionsplanung. Zahlreiche marktführende Unternehmen nutzen die Prognosemodelle erfolgreich, um Potenziale zu erkennen, Geschäftsfelder zu optimieren, den Forecast zu verbessern und Märkte zu entwickeln. Sie stammen aus verschiedenen Branchen wie Automobil, Banken, Telekom, Chemie, IT und Handel. BMW, Würth, Conrad Electronic, UNICEF, Still, Knauf Interfer und weitere namhafte Unternehmen setzen Predictive-Analytics-Anwendungen von Dastani Consulting ein.