> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Online-Shopper lassen Warenkörbe stehen

Kunden fühlen sich bei Einkaufsbummel alleingelassen
novomind AG | 16.02.2006

Hamburg, 16. Februar 2006 – Jeder vierte potenzielle Online-Kunde bricht seinen Bestellvorgang vorzeitig ab. Technische Schwierigkeiten (62 Prozent) und zu lange Orderwege (39 Prozent) sind nach Meinung der E-Commerce-Verantwortlichen die Hauptgr&uuml;nde f&uuml;r Kaufabbr&uuml;che im Internet. Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung E-Commerce-Trend des Softwarehauses novomind.

Neben technischen Problemen versperren un&uuml;bersichtliche Webseiten den Weg zum positiven Einkaufserlebnis. So kann fast die H&auml;lfte der Internetshopper die f&uuml;r den Kaufabschluss notwendigen Informationen nicht finden. Jeder F&uuml;nfte l&auml;sst seinen Warenkorb im virtuellen Kaufhaus stehen, weil er vergeblich die Kasse sucht. Jeder vierte Kunde gibt sp&auml;testens bei der Bezahlung auf, wenn im elektronischen Warenhaus weder &Uuml;berweisung noch Lastschriftverfahren m&ouml;glich sind. Weitere H&uuml;rde: zu hohe Versandkosten. F&uuml;r fast jeden Dritten sind sie der Grund, die Einkaufstour nicht fortzusetzen.

Die Online-H&auml;ndler geloben Besserung. So wollen zwei von f&uuml;nf ihre Internetpr&auml;senz 2006 benutzerfreundlicher gestalten. Dabei steht der Kundenwunsch nach einer guten Pr&auml;sentation im Vordergrund. Fast die H&auml;lfte der Verbraucher legt besonderen Wert auf die Darstellung des Warensortiments. Rund 40 Prozent m&ouml;chten zudem zwischen mehreren Zahlungsarten w&auml;hlen.

Diese Presseinformation basiert auf einer Online-Befragung von novomind und dem E-Commerce-Magazin. Von Juli bis Oktober wurden insgesamt 108 E-Commerce-Verantwortliche verschiedener Branchen befragt.

Das Hamburger Softwarehaus novomind ist das am schnellsten wachsende Unternehmen auf den Gebieten elektronische Kundenkommunikation und Mail-Management. Als f&uuml;hrender Anbieter innovativer L&ouml;sungen f&uuml;r die digitale Kundenkommunikation bietet die novomind AG Software f&uuml;r einen serviceorientierten und personalisierten Umgang mit dem Kunden. Dabei werden sp&uuml;rbare Effizienzsteigerungen bei der Kundenadministration sowie ein schneller Return on Investment erreicht. Zum Leistungsportfolio der Gesch&auml;ftseinheit Products geh&ouml;rt die novomind Self Service SuiteTM. Das Softwarepaket enth&auml;lt alle f&uuml;r ein Customer Service Center notwendigen Kommunikationsmodule auf Basis einer zentralen Wissensbasis: E-Mail-Management, virtuelle Kundenberatung sowie Systeme zur interaktiven Echtzeit-Kommunikation. Mit seiner Gesch&auml;ftseinheit Services realisiert die novomind AG komplexe E-Business-Applikationen. &Uuml;ber 40 namhafte Unternehmen haben sich bereits f&uuml;r novomind Technologie entschieden, darunter die Citi-bank, Otto, Yello Strom sowie die Deutsche Rentenversicherung. Der Club Bertelsmann, EnBW und Mexx, aber auch die &ouml;ffentliche Hand wie z.B. der Deutsche Bundestag oder das Bundeswirtschaftsministerium setzen bereits erfolgreich auf novomind Systeme zur Verst&auml;rkung ihrer Kundenkommunikation, Umsatzsteigerung und &Ouml;ffentlichkeitsarbeit.

--------------------------------------------------------------------------------
novomind AG, Bramfelder Strasse 121, 22305 Hamburg
Pressekontakt: Susanne Baganz, Faktenkontor GmbH,
Tel.: 040/2 27 03 -73 82, Fax: 040/2 27 03 - 33 82
E-Mail: susanne.baganz@faktenkontor.de, Internet: www.novomind.com