> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Online-Shopper lassen Warenkörbe stehen

Kunden fühlen sich bei Einkaufsbummel alleingelassen
novomind AG | 16.02.2006

Hamburg, 16. Februar 2006 – Jeder vierte potenzielle Online-Kunde bricht seinen Bestellvorgang vorzeitig ab. Technische Schwierigkeiten (62 Prozent) und zu lange Orderwege (39 Prozent) sind nach Meinung der E-Commerce-Verantwortlichen die Hauptgründe für Kaufabbrüche im Internet. Das ist das Ergebnis einer Online-Befragung E-Commerce-Trend des Softwarehauses novomind.

Neben technischen Problemen versperren unübersichtliche Webseiten den Weg zum positiven Einkaufserlebnis. So kann fast die Hälfte der Internetshopper die für den Kaufabschluss notwendigen Informationen nicht finden. Jeder Fünfte lässt seinen Warenkorb im virtuellen Kaufhaus stehen, weil er vergeblich die Kasse sucht. Jeder vierte Kunde gibt spätestens bei der Bezahlung auf, wenn im elektronischen Warenhaus weder Überweisung noch Lastschriftverfahren möglich sind. Weitere Hürde: zu hohe Versandkosten. Für fast jeden Dritten sind sie der Grund, die Einkaufstour nicht fortzusetzen.

Die Online-Händler geloben Besserung. So wollen zwei von fünf ihre Internetpräsenz 2006 benutzerfreundlicher gestalten. Dabei steht der Kundenwunsch nach einer guten Präsentation im Vordergrund. Fast die Hälfte der Verbraucher legt besonderen Wert auf die Darstellung des Warensortiments. Rund 40 Prozent möchten zudem zwischen mehreren Zahlungsarten wählen.

Diese Presseinformation basiert auf einer Online-Befragung von novomind und dem E-Commerce-Magazin. Von Juli bis Oktober wurden insgesamt 108 E-Commerce-Verantwortliche verschiedener Branchen befragt.

Das Hamburger Softwarehaus novomind ist das am schnellsten wachsende Unternehmen auf den Gebieten elektronische Kundenkommunikation und Mail-Management. Als führender Anbieter innovativer Lösungen für die digitale Kundenkommunikation bietet die novomind AG Software für einen serviceorientierten und personalisierten Umgang mit dem Kunden. Dabei werden spürbare Effizienzsteigerungen bei der Kundenadministration sowie ein schneller Return on Investment erreicht. Zum Leistungsportfolio der Geschäftseinheit Products gehört die novomind Self Service SuiteTM. Das Softwarepaket enthält alle für ein Customer Service Center notwendigen Kommunikationsmodule auf Basis einer zentralen Wissensbasis: E-Mail-Management, virtuelle Kundenberatung sowie Systeme zur interaktiven Echtzeit-Kommunikation. Mit seiner Geschäftseinheit Services realisiert die novomind AG komplexe E-Business-Applikationen. Über 40 namhafte Unternehmen haben sich bereits für novomind Technologie entschieden, darunter die Citi-bank, Otto, Yello Strom sowie die Deutsche Rentenversicherung. Der Club Bertelsmann, EnBW und Mexx, aber auch die öffentliche Hand wie z.B. der Deutsche Bundestag oder das Bundeswirtschaftsministerium setzen bereits erfolgreich auf novomind Systeme zur Verstärkung ihrer Kundenkommunikation, Umsatzsteigerung und Öffentlichkeitsarbeit.

--------------------------------------------------------------------------------
novomind AG, Bramfelder Strasse 121, 22305 Hamburg
Pressekontakt: Susanne Baganz, Faktenkontor GmbH,
Tel.: 040/2 27 03 -73 82, Fax: 040/2 27 03 - 33 82
E-Mail: susanne.baganz@faktenkontor.de, Internet: www.novomind.com