print logo
- Anzeige -

Die Vorteile von Cashback-Programmen – eine Checkliste

Die Vorteile von Cashback-Programmen zu überblicken ist für Kunden meistens eine Herausforderung.
Yield PR | 21.09.2017
©
 

„Wir möchten mit unserer Checkliste eine Hilfestellung bieten, worauf man achten sollte, wenn man Teil eines Cashback-Programms wird“, erklärt Guido van Rüth, Geschäftsführer von Lyoness Deutschland. Als weltweite Einkaufsgemeinschaft bietet Lyoness seinen Mitgliedern selbst Shoppingvorteile in Form von Cashback und Shopping Points und weiß, worauf es bei der Gestaltung solcher Programme ankommt.

Cashback-Programme bieten sowohl dem Kunden als auch dem Unternehmen jede Menge Vorteile. Im Fokus steht dabei vor allem eins: die Kundenzufriedenheit. „Es gibt ein paar Fragen, die sich Kunden üblicherweise stellen, wenn es um die Entscheidung geht, ob sie an so einem Programm teilnehmen sollen“, weiß Guido van Rüth, Geschäftsführer von Lyoness Deutschland, aus Erfahrung. Worauf Kunden achten sollten, um keine bösen Überraschungen nach Abschluss eines Cashback-Programms zu erleben, verrät Lyoness in folgender Checkliste.

Check I: Woran erkenne ich ein attraktives Cashback-Programm?

Kunden sollten prüfen, wie und wann bei einem Cashback-Programm die Auszahlung des Cashback erfolgt. Beim Sammeln von Shopping Points sollte schon nach kurzer Zeit ein attraktiver Punktestand erreicht werden können und auf die Attraktivität der dafür angebotenen Produkte, Leistungen und Deals geachtet werden. „Die Treue soll schließlich möglichst bald belohnt werden“, betont van Rüth. Bei Lyoness wird der Cashback bereits ab einem Guthaben von fünf Euro ausbezahlt – ein klarer Vorteil gegenüber den Mitbewerbern, denn Lyoness Mitglieder erhalten auf diese Weise schon nach kurzer Zeit Geld zurück.

Check II: Ab wann ist ein Cashback-Programm für Kunden rentabel?

„Ein Cashback-Programm rentiert sich oftmals bereits bei geringen Einkaufsumsätzen“, so van Rüth. Bei den Cashback-Programmen von Lyoness können Kunden sowohl von Cashback profitieren als auch Shopping Points sammeln. Je nach Partnerunternehmen erhält man bei Lyoness bis zu fünf Prozent der Einkaufssumme als Cashback zurück. Das Ganze erfolgt rasch und unkompliziert. Sobald sich fünf Euro angesammelt haben, wird der Cashback-Betrag automatisch auf das zuvor angegebene Bankkonto überwiesen.

Check III: Datenschutzbestimmungen beachten!

„Das Kleingedruckte vor der Teilnahme an einem Cashback-Programm zu lesen ist in jedem Fall sinnvoll. Zu kontrollieren, ob mit der so genannten Double-Opt-in-Methode gearbeitet wird, wird oft vergessen und sollte daher unbedingt beachtet werden“, fasst van Rüth zusammen. Beim Double-Opt-in, wie er auch bei Lyoness eingesetzt wird, muss der Kunde seine Teilnahme an der Mitgliedschaft zweimal bestätigen. So werden unliebsame Überraschungen vermieden.

Check IV: Was unterscheidet das Lyoness Cashback Programm von ähnlichen Programmen?

„Bei uns erhält man nach jedem Einkauf eine SMS oder E-Mail über den getätigten Einkauf. So hat man jederzeit einen Überblick über seine Einkäufe, die Höhe des Cashback, die gesammelten Shopping Points und somit auch über seine Ausgaben. Das bieten ähnliche Programme nicht an,“ erklärt van Rüth. Ebenfalls eine Benachrichtigung per SMS erhält man, sobald eine Rücküberweisung des gesammelten Cashback erfolgt. Dazu braucht man diese Funktion lediglich in seinem eigenen Profil auf der Lyoness Website zu aktivieren – so hat man immer im Blick, wie viel man durch das Cashback-Programm bisher gespart hat.