print logo

Contact Center für die Zukunft mit SIP rüsten

Zur Vorbereitung auf flexiblen Multichannel-Betrieb sollten Unternehmen sicherstellen, dass ihnen ihr ACD-System dabei nicht im Wege steht.
Machen Sie Ihre Kommunikationsinfrastruktur zukunftsfähig

Derzeit befassen sich Leiter von Contact Centern mit der Switching-Landschaft und stellen dabei bezüglich des nächsten Kaufkzyklus harte Fragen zu Funktionen, zukünftigen Fähigkeiten und zur Zuverlässigkeit von Herstellern. Die Anfang der Jahre 2000 erworbenen Switches sind jetzt am Ende ihrer Lebensdauer angelangt und werden teilweise nicht mehr vom Hersteller unterstützt. In manchen Fällen stehen Unternehmen vor ungewissen Produkt-Roadmaps aufgrund von Konsolidierungen und Aufkäufen von Herstellerunternehmen. Paradoxerweise kann sich daraus die Gelegenheit ergeben, auf Plattformen umzusteigen, die bessere langfristige Aussichten und mehr offene Protokolle bieten.

Im nächsten Upgradezyklus – in drei bis sieben Jahren – werden Contact Center sich an eine stark veränderte Kundenumgebung anpassen müssen. Nicht nur werden Multichannel- und Cross-Channel-Interaktionen zur Norm, sondern komplexe neue Kontaktmethoden wie soziale Medien und Mobilgeräte können einfache Interaktionen verkomplizieren. Angesichts dieser Tatsache sollten Käufer darauf bestehen, dass die Hersteller eine Vorlage für den reibungslosen Übergang zur Verfügung stellen.

Die Käufer werden sich auf Tools einstellen müssen, die einfacher zu installieren und zu warten sind, aber dennoch erweiterte (und ausbaufähige) Fähigkeiten aufweisen.

Warum SIP? Warum gerade jetzt? Dieses Whitepaper gibt auf 10 Seiten antworten und gibt Lösungsvorschläge.