print logo
- Anzeige -

Google My Business für den Geschäftseintrag bei Google Maps nutzen

Wie kommt mein Geschäft auf Google Maps? Und wie pflege ich die Daten, die in Google Maps über mein Unternehmen publiziert werden?
Sven Deutschländer | 23.03.2016

Das amerikanische IT-Unternehmen Google ist über seine Suchmaschine hinaus in vielen Bereichen unseres Lebens Marktführer geworden. Das schließt auch Stadtpläne, sonstige Landkarten-Dienste und die Navigation von A nach B mit ein. "Google Maps" ist für die Deutschen das Synonym für geografische Suchanfragen geworden. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Ihr Unternehmen auf Google Maps gut gefunden wird.


included image


Suchen nach Produkten aus der Region und lokalen Händlern und Dienstleistern machen bei Suchmaschinen wie Google mehr als die Hälfte des gesamten Suchvolumens aus. Gehört man zu jenen "Local Heros", die der Grund für dieses hohe Maß an Suchanfragen sind, ist eine sichtbare Präsenz in Suchergebnislisten mit lokalem Bezug sehr wichtig.

Google nutzt für die Beantwortung von stark lokal geprägten Suchanfragen viele Informationen aus seinem Kartendienst Google Maps. Es wird ein Kartenausschnitt eingeblendet, in dem mit roten Pins auf passende Geschäfte hingewiesen wird. Außerdem fügt die Suchmaschine ein spezielles Listing mit lokalen Suchergebnissen in die TOP10-Treffer ein. Darin finden sich die im Kartenausschnitt markierten Unternehmen mit ihren wichtigsten Kontaktdaten und zusätzlichen Infos wieder.

Wie trage ich mein Geschäft bei Google Maps ein?

Neu gegründete Unternehmen mit eigenem Ladengeschäft sollten wegen der starken Präsenz, die Google bei der Suche nach lokalen Anbietern hat, recht bald den Weg auf Googles Kartenmaterial finden. Dies ist viel einfacher als man denkt!

Haben Sie bisher noch gar keinen Google Dienst für Ihre Firma in Verwendung, dann melden Sie auf Google.de ein Google-Konto für den eigenen Laden an – am besten unter der E-Mail-Adresse mein-ladengeschäft@gmail.com. Haben Sie bereits ein solches Google-Konto, dann loggen Sie sich ein.

Im eingeloggten Zustand rufen Sie nun Google Maps auf. In das Suchfeld geben Sie den Namen Ihres neuen Unternehmens ein. Nun können drei Dinge geschehen:

1. Da Ihr Laden ganz neu ist, kann Maps ihn nicht finden und fragt, ob Sie dieses Unternehmen "zu Google Maps hinzufügen" möchten. Klicken Sie auf diesen Link und folgen Sie den anschließenden Dialogfeldern.

2. Google Maps findet Ihr Geschäft bereits, fragt aber unter dem Adressblock, der links oben auf Maps eingeblendet wird: "Sind Sie der Geschäftsinhaber?" Bestätigen Sie dies mit einem Klick auf die Frage und folgen Sie den Anweisungen der nächsten Dialogfelder.

3. Der Kartendienst findet Ihr Geschäft, fragt aber nicht nach der Geschäftsinhaberschaft. Diese liegt dann schon in einem anderen Google-Konto. Schlecht, wenn man nicht weiß, in wessen! In vielen Fällen ist dies aber klar. Auf diese Person müssen Sie nun zugehen und um die Übertragung der Inhaberschaft bitten.

Am Ende dieses Anmeldeprozesses steht eine Verifizierung. Mit ihr prüft Google Maps, ob es das frisch eingetragene Unternehmen auch wirklich am angegebenen Standort gibt. Am einfachsten gelingt dies Google durch Versenden einer Postkarte. Wird diese zugestellt und der darauf eingedruckte Verifizierungscode durch den Geschäftsinhaber bei Google Maps eingegeben, hat Google diese wichtige Bestätigung.

Google My Business einrichten

Die Registrierung des Ladengeschäfts bei Google Maps eröffnet für Ihr Google-Unternehmenskonto einen Google My Business Account. In Google My Business findet die Postkarten-Pin-Code-Verifizierung statt. Hier pflegen Sie künftig auch alle Maps-Informationen für Ihr Unternehmen.

Mithilfe dieses My Business Kontos können Sie aber auch in Googles sozialem Netzwerk Google+ wichtige Informationen über Ihren Laden posten. Überdies können Sie auf Bewertungen antworten, die Ihre Kunden bei Google hinterlassen. Außerdem haben Sie Einblick in eine Statistik, die über die Abrufzahlen all dieser Informationen Auskunft gibt.

Google My Business optimieren

Recht bald kommt nun die Frage auf, wie es gelingen kann, dieses Google My Business Profil so zu optimieren, dass es passenden Google-Nutzern so oft wie möglich als Suchergebnis angeboten wird.

Der erste Schritt zu diesem Ziel ist das vollumfängliche Befüllen des Unternehmensprofils in Google My Business. Tragen Sie alle Kontaktdaten Ihres Unternehmens exakt so ein, wie sie schon im Impressum Ihrer Website zu finden sind:

1. Name des Unternehmens, z.B. dskom GmbH
2. Straße, Hausnummer, PLZ und Ort (auf die Markierung eines Einzugsgebietes verzichten Sie bitte an dieser Stelle)
3. Telefonnummer (exakt jene, die im Impressum Ihrer Website zu finden ist)
4. Internetadresse Ihres Unternehmens.

Der nächste Punkt ist die Kategorie-Auswahl. Es darf hier nur aus vorgeschlagenen My-Business-Kategorien ausgewählt werden. Forschen Sie solange in den Vorschlagslisten, bis Sie die optimale Kategorie für Ihr Geschäft gefunden haben. Gibt es zwei Kategorien, die passen, dann wählen Sie die wichtigere als Hauptkategorie aus. Vermeiden Sie es aber, mehr als zwei Kategorien zu hinterlegen.

Die Öffnungszeiten und eine Unternehmensbeschreibung schließen die Basisangaben. Beides ist sehr wichtig. Hat Ihr Unternehmen keine klassischen Öffnungszeiten, dann geben Sie bitte die Zeiten telefonischer Erreichbarkeit an (z.B. Mo-Fr von 9-18Uhr).

Die als "Einführung" bezeichnete Beschreibung darf sehr ausführlich sein. Nutzen Sie zum Formatieren des Textes den Fettdruck, bringen Sie eine Aufzählung unter und fügen Sie Links zu Ihrer Website ein.

Fotos für den Google Maps Eintrag in My Business

Erst wenn Sie nun über "Fotos verwalten" ein Profilbild, das Firmen-Logo und ein Hintergrundbild hochgeladen haben, ist das Google My Business Profil Ihres Unternehmens zu 100% vollständig - der erste Optimierungsschritt ist geschafft.

Haben Sie mehr Bildmaterial vorliegen, dann laden Sie bitte auch Innenaufnahmen, Außenaufnahmen, Fotos der Mitarbeiter und "Fotos bei der Arbeit" hoch. Sie wissen doch: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Was gelingt dann wohl erst zehn oder zwanzig Bildern ;-)

Website für Google Maps und My Business optimieren

Ihre Firmen-Website kann ebenfalls dazu beitragen, dass Ihr Unternehmen in lokalen Suchergebnisseiten bei passenden Suchanfragen sehr oft angezeigt wird.

Stellen Sie sicher, dass schon auf der Startseite der Website der Firmenname, die Adresse inklusive Straße, Hausnummer und PLZ zusammen mit dem Ort und Ortsteil sowie der Telefonnummer zu finden ist.

Eine gute Idee ist es sogar, diese vollständigen Adressdaten zusammen mit der Telefonnummer auf jeder Seite der Website einzubinden - nicht nur auf der Startseite. Viele Unternehmen lösen dies durch die Einbindung der kompletten Kontaktdaten im Fußbereich der Website – clever!

Optimierung mittels anderer Firmenverzeichnisse

Am Ende ist das, was Google mit seinem My Business Dienst unternimmt, nichts anderes als das Führen eines umfangreich nutzbaren Firmenverzeichnisses. Ganz zu Anfang nannte Google diesen Service für Unternehmensinhaber tatsächlich "Google Branchencenter", später auch Google Places.

Neben Google My Business gibt es noch viele andere Firmenverzeichnisse für deutsche Unternehmen. Die Gelben Seiten sind online, 11880 ebenso und reine Onlineverzeichnisse wie Cylex oder MeineStadt sind allgegenwärtig.

Es lohnt sich, auch überall dort einen vollständigen Unternehmenseintrag anzulegen. Wichtig auch hier: Übernehmen Sie alle Informationen aus dem Impressum Ihrer Website. Die Daten zu Ihrem Unternehmen sollten in jedem Firmenverzeichnis "tupfergleich" sein.

Google Business View nutzen

Ein besonderes Schmankerl zum Aufpeppen Ihres Google My Business Profils fürs eigene Unternehmen ist das Hinzufügen einer 360°-Tour durch Ihr Ladengeschäft. Mit Google Business View bietet der Suchmaschinenbetreiber diese Möglichkeit.

Google bietet auf einer speziellen Plattform den Kontakt zu zertifizierten Google-Business-View-Fotografen an. Sie stellen für Ihren Laden, je nach Fläche in Quadratmetern und/oder Raumanzahl, ein Angebot für die hierfür nötigen Fotoaufnahmen zusammen. Nach dem Fototermin erledigt dann der Fotograf alles Weitere. Wenige Tage später ist Ihr My Business Eintrag um die 360°-Tour reicher. Toll daran: Diese Rundum-Tour können Sie auch auf Ihrer Website einbinden!

Google My Business Bewertungen sammeln

Von hier an gilt es, den Google Maps Unternehmenseintrag zu pflegen. Ändern sich Kontaktdaten oder grundsätzliche Informationen über Ihr Geschäft, dann aktualisieren Sie in My Business die Google Karteninfos. Zur regelmäßigen Pflege gehört zudem das Sammeln von Bewertungen.

Ermuntern Sie zufriedene Kunden, über ihre guten Erfahrungen in einer Bewertung zu berichten. Kunden um Feedback zu bitten, ist stets sinnvoll - es hilft Ihnen beim Qualitätsmanagement. Können durch öffentliche Bewertungen andere Menschen über Ihren guten Service lesen, entscheiden sich diese vermehrt für Sie. Suchmaschinen werden sicherer darin, Ihr Unternehmen Nutzern zu empfehlen. Ich bin sicher, Sie erkennen die Win-Win-Win-Situation ;-)

Probleme mit Google My Business

Ist Ihr Unternehmen schon länger am Markt, einige Male umgezogen und hatte bisher niemanden, der sich um das Onlinemarketing kümmerte, dann stehen Sie unter Umständen vor zahlreichen Problemen.

Gibt es mehrere My Business Profile für Ihre Firma, dann löschen Sie einfach alle leeren, ungepflegten Profile über das Zahnrad-Symbol in den Einstellungen. Haben Sie zwei Profile nebeneinander geführt, dann lohnt es sich, diese Profile über die Einstellungen zu einem zu verbinden. Liegt die Inhaberschaft eines dieser Unternehmensprofile aber noch nicht bei Ihnen, müssen Sie diese vom aktuellen Inhaber übertragen bekommen.

TIPP: Treten hartnäckige Google My Business Probleme auf, dann werden Kunden der Google Werbeplattform AdWords bei deren Lösung unterstützt. Rufen Sie einfach beim Support an!

Fazit: Es lohnt sich, Google My Business zu nutzen

Ein optimaler Unternehmenseintrag auf Google Maps ist kein Hexenwerk. Auch die Optimierung und Pflege ist für internetaffine Menschen kein Problem.

Wer all dies lieber mit Unterstützung umsetzen möchte, dem steht zum Teil Google selbst zur Seite. Viele Onlinemarketing-Agenturen haben in ihren Reihen aber ebenfalls Experten, die sich auf die Google My Business Optimierung spezialisiert haben.