print logo

Elektronische Kataloge - Softwareanbieter

Printkataloge veraltern schnell. Große Flexibilität bieten elektronische Kataloge.


























Elektronische Kataloge bieten viele Vorteile. Neue Produkte können schnell integriert werden. Preise lassen sich leicht ändern. Bilder können in verschiedenen Größen dargestellt werden. Auch Videos oder Sound kann hinterlegt werden, um einige Möglichkeiten zu nennen. Grundlage sind gepflegt Produktdaten. Anbei finden Sie Hersteller, mit deren Software elektronische Kataloge erstellt werden können.


   

Tanja Lau, Senior Consultant bei der Unic AG



"Der internationale Erfolgskurs von Unternehmen wie kaufda.de oder tiendeo.com zeigt, dass elektronische Kataloge ihren Stellenwert im B2C-Omnichannel-Commerce weiterhin behaupten. Auch für Beschaffungsprozesse im B2B-Bereich spielen eKataloge nach wie vor eine zentrale Rolle und werden hier durch den Trend hin zu digitalen Ausschreibungen sinnvoll ergänzt. Unternehmen tun daher gut daran, in eine zentrale und medienneutrale Produktdatenverwaltung zu investieren, wie sie insbesondere über Produktinformationssysteme (PIM) ermöglicht wird. So können elektronische Kataloge just-in-time, qualitativ hochwertig und personalisiert erstellt werden."

   
Andreas Klüter, Vice President Content Management der Empolis Information Management GmbH



"Heutzutage ist es entscheidend, den kompletten Lebenszyklus für neue und bestehende Inhalte – von der Erstellung und Pflege, über die Bereitstellung und den Zugriff bis zum Feedback durch den Endkunden – auf effiziente Weise zu steuern. Hierzu bietet Empolis die passenden Lösungen:"





UnternehmenMitarbeiterGründungName der Softwarelösung
272011
80001911
680001972
1060001977
7390
2001999novomind iPIM
1401986Empolis Smart Publishing
1001993POET ePROCURE Suite
3001984
1301999Contentserv
4351794STEP
491990
1501996
802014
152006publiXone
5001997
4001995
00
Stand Juli 2014