print logo

Deutsche Post verstärkt Engagement im Onlinewerbemarkt und übernimmt nugg.ad AG

nugg.ad AG wird Tochterunternehmen der Deutschen Post AG. Unternehmen agiert weiterhin als unabhängiger Targeting-Dienstleister.
Deutsche Post AG | 25.08.2010
Berlin/Bonn, 24.08.2010: Die Deutsche Post AG übernimmt mit der nugg.ad AG Europas größte Targeting-Plattform und erweitert damit ihre Kompetenz als Dienstleister im Onlinewerbemarkt. Mit dieser Investition in die führende Targeting-Technologie erschließt sich der Konzern ganz im Sinne seiner Strategie 2015 neue Wachstumsfelder im Onlinemarketing. Als Tochterunternehmen wird die nugg.ad AG weiterhin als unabhängiger Targeting-Dienstleister für Vermarkter und Werbeagenturen vom Hauptfirmenstandort Berlin aus tätig sein. Die Firmenstruktur bleibt vollständig erhalten und wird weiter ausgebaut.


Targeting im Online-Bereich beinhaltet die gezielte Aussteuerung von Display-Werbung auf Websites zur Erreichung einer möglichst hohen Werbewirksamkeit. Mit seiner Plattform für vermarkterübergreifendes Targeting sowie mit der Realisierung völlig neuer Ansätze für Branding-Kampagnen agiert der Targeting-Marktführer nugg.ad als Dienstleister für zahlreiche Player des Online-Werbemarkts wie Vermarkter und Werbeagenturen. Als Tochterunternehmen der Deutschen Post will nugg.ad dabei die Vision eines neuen Marktstandards für Targeting-Kampagnen weiter vorantreiben.


“nugg.ad passt ideal in das Portfolio der Deutschen Post. Die stetigen Erfolge und Innovationsstärke, aber auch der klare Fokus auf Datenschutz und Nachhaltigkeit hat uns überzeugt“, sagt Jürgen Gerdes, Konzernvorstand Brief von Deutsche Post DHL. „Wir sind zuversichtlich, mit nugg.ad unsere Position im Onlinewerbemarkt zu begründen und wollen damit dem europäischen Werbemarkt eine dauerhaft unabhängige Technologie-Plattform zur Verfügung stellen“, so Gerdes.


„Seit der Unternehmensgründung 2006 ist nugg.ad nicht nur Initiator sondern maßgeblicher Innovationstreiber von Targeting. Die Deutsche Post hat das erkannt und wird mit nugg.ad die Vision von Predictive Behavioral Targeting als Lösung für digitale Markenführung der Zukunft umsetzen und als Marktstandard etablieren. Für uns ist das eine Traumkombination, weil wir mit der Post einen Erwerber gefunden haben, der wie kein zweiter unsere Position als neutraler Dienstleister in der Wertschöpfungskette unterstreicht“, so Stephan Noller, CEO nugg.ad.


"Wir Finanzinvestoren sind stolz darauf, das Team der nugg.ad seit 2006 als Konsortium aus bmp, IBB, Media Ventures und European Founders Fund in seiner Entwicklung zum führenden Europäischen Targetinganbieter begleitet zu haben und sehen in der Übernahme durch die Deutsche Post deutliches Potential für das weitere unabhängige Wachstum der Gesellschaft", so Jens Spyrka, bisheriger nugg.ad-Aufsichtsratsvorsitzender und Vertreter des Lead Investors bmp Media Investors.