print logo

Steven Althaus leitet Publicis Deutschland und Österreich

Publicis Pixelpark | 21.04.2010
20|04|2010

Publicis Worldwide hat Dr. Steven Althaus in das neu geschaffene Amt des Chairman und CEO für Publicis Deutschland und Österreich berufen. Am 1. Juni übernimmt der 42-Jährige die Leitung des operativen Geschäfts in beiden Ländern. Als Mitglied des Führungsgremiums von Publicis Worldwide berichtet Althaus direkt an Chief Operating Officer Richard Pinder. Die Managementteams beider Märkte unter der Leitung von Peter Wendt (Deutschland) und Raffaele Arturo (Österreich) bleiben in ihrer aktuellen Form bestehen, berichten aber künftig direkt an den neuen CEO.
Steven Althaus kommt von Allianz SE, einem der weltweit führenden Finanzdienstleistungskonzerne. Als Leiter Global Brand Management & Strategic Partnerships verantwortete er dort die internationale Markenführung und positionierung. Viel Beachtung fand der von Althaus im vergangenen Jahr durchgeführte Pitch um den weltweiten Markenetat, der neue Anforderungen an das ausgewählte Agenturnetzwerk stellte. Zuvor war Althaus bei Burson-Marsteller, einer Young & Rubicam-Tochter, und bei Springer & Jacoby tätig.

„Steven Althaus ist ein herausragendes Talent auf dem deutschen Markt“, erklärte Richard Pinder. „Er verfügt über Agenturerfahrung und ist zugleich bestens mit den aktuellen Bedürfnissen und Wünschen großer Kunden vertraut. Er ist ein inspirierender strategischer Denker. Beste Voraussetzungen also, um das Neugeschäft unserer deutschsprachigen Agenturen anzukurbeln und neue digitale Initiativen voranzutreiben.“ „Dass Publicis mich für diese Aufgabe ausgewählt hat, ehrt mich“, sagte Steven Althaus. „Das Publicis-Netzwerk mit seinen vielfältigen Kompetenzen ist bestens aufgestellt, um die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam mit unseren Kunden zu meistern.“

Über Dr Steven Althaus:

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen und anschließender Promotion im Jahr 1995 arbeitete Steven Althaus für Burson-Marsteller und weitere Einheiten der Young & Rubicam-Gruppe in Frankfurt und London. Erste Agenturerfahrungen sammelte er auf den Etats von Siemens, Brita, Andersen Consulting und General Electric. Zudem war er 1997 am erfolgreichen weltweiten Citibank-Pitch beteiligt. Nach weiteren Stationen bei Springer & Jacoby International in London und tv miles in München wurde er im Jahr 1999 Geschäftsführer der 4. Unit bei Springer & Jacoby. In dieser Zeit kamen zu den bestehenden Etats von Mercedes-Benz und TUI Neugeschäftsgewinne mit tui.de, L´tur, Deutsche Bank 24 und Payback hinzu. Als Geschäftsführer von Payback wechselte Althaus auf die Kundenseite. 2002 übernahm er die Leitung der weltweiten Marketing-Kommunikation der Allianz Gruppe. Seither wurden zahlreiche Marken in die Allianz migriert und die Allianz verbesserte ihre Platzierung im weltweiten Interbrand Marken-Ranking von 155 auf 81. Seit 2009 ist Althaus für das weltweite Markenmanagement verantwortlich.

Steven Althaus lebt mit seiner Frau und drei Kindern in München.
Presse Publicis Deutschland
Anne Motz
presse@publicis.de
Tel.: +49.69.15402-397