> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

5 kreative Weihnachts-Werbegeschenke

Gebrandete Weihnachts-CDs, Bücher, Kalender und andere kreative Tipps für die Suche nach Alternativen zu Dickmachern wie Lebkuchen.
CEWE-PRINT.de | 29.11.2018
© CEWE-PRINT.de
 

Weihnachten ist die Zeit des Schenkens. Die Zeit, Mitarbeitern und Kunden für ein erfolgreiches Jahr zu danken und ihnen mit einer kleinen Aufmerksamkeit die Feiertage zu versüßen. Doch das machen in der Vorweihnachtszeit alle. Kunden, Mitarbeiter und Partner werden mit Schokolade, Keksen und anderen weihnachtlichen Leckereien überschüttet. Ist erst das eigene Körpergewicht in Süßigkeiten erreicht, ist auch die Freude über eine weitere Packung Plätzchen nicht mehr groß. Zeit für Unternehmen, sich Alternativen auszudenken und Mitarbeiter und Kunden mit kreativen Geschenken zu überraschen. Das Marketing-Team bei Cewe-Print.de gibt hierfür 5 Tipps.

1. Süßer die Glocken nie klingen


Weihnachten ist die Zeit der Musik. Egal ob klassische deutsche Weihnachtslieder, amerikanische X-Mas Songs oder rein instrumentelle Orgelmusik: Zur Weihnachtszeit hört jeder gerne schöne Lieder. Dieses Gefühl können Unternehmen nutzen und eine CD mit weihnachtlichen Songs verschenken. Dank gebrandeter CD Cover kommt auch der Marketingaspekt nicht zu kurz. Bei der Auswahl der Lieder ist jedem Unternehmen freie Hand gelassen und die Begründung kann sich im passenden Booklet wiederfinden. Oder wie wäre es statt einer Weihnachts-CD mit Hits, die Kunden und Mitarbeiter gut ins neue Jahr bringen sollen? Der positive Aspekt eines solchen musikalischen Geschenks ist, dass es auch in den nächsten Jahren noch verwendet werden kann und so die Werbewirkung verlängert.

2. Es begab sich zu einer Zeit…


Ein ebenfalls zeitloses Weihnachtsgeschenk ist ein Buch. Hier gibt es für Unternehmen viele Gestaltungsmöglichkeiten: Eine Rückschau auf das vergangene Jahr, die besten Weihnachtsrezepte und -geschichten der Mitarbeiter oder eine kurze Firmengeschichte samt passender Bilder. Ist ein Mehrwert für den Kunden oder Mitarbeiter erkennbar - sei es Information, Unterhaltung oder Hintergrundwissen - wird er das Buch auch im neuen Jahr noch gerne in die Hand nehmen und so ständig an das Unternehmen erinnert werden. Bei den eigenen Mitarbeitern steigert ein Buch, in dem Ihre Vorschläge verwendet wurden, zudem das Zugehörigkeitsgefühl.

3. 24-mal werden wir noch wach, heißa dann ist Weihnachtstag


Adventskalender sind jedes Jahr ein beliebtes Geschenk, um die Zeit bis Weihnachten zu überbrücken. Schön gestaltete Kalender, mit einem zum Unternehmen passenden Motiv und einem dezent platzierten Logo helfen zudem, die Vorfreude auf die Feiertage mit dem Unternehmen, das den Kalender verschenk, zu verbinden und in Erinnerung zu bleiben. Ein besonderes Augenmerkt sollten Unternehmen bei Geschenken für ausländische Kontakte legen. Hier könnten bei uns völlig unverfängliche Geschenke falsch aufgefasst werden oder nicht den Geschmack treffen. Eine kleine Recherche vorab oder eine kurze Nachfrage helfen, um auch hier mit einer gelungenen Weihnachtsüberraschung zu punkten.

4. Morgen Kunden, wird`s was geben


Langjährige Kunden und Geschäftspartner haben im Laufe der Jahre schon viele Geschenke und Aufmerksamkeiten erhalten. Hier fällt es oft schwer kreative Präsente zu finden. Eine Lösung: Gutscheine, die die Beschenkten im kommenden Jahr einlösen können – etwa mit Prozenten auf die nächste Bestellung, einem kostenlosen Optimierungsgespräch oder einer sonstigen Vergünstigung. Der Vorteil: Kunden werden sich nicht nur in der Vorweihnachtszeit darüber freuen, sondern auch im nächsten Jahr.

5. Wir wünschen Euch ein gutes, neues Jahr


Gleich doppelt punkten Unternehmen, wenn sie mit ihrem Weihnachtsgeschenk schon die Grundlage für die Marketingpräsenz im nächsten Jahr legen. Das passiert etwa durch das Versenden von individualisierten Kalendern oder Schreibtischunterlagen, die mit dem Logo, Slogan oder Corporate Design des Unternehmens versehen sind. Diese bieten für den Nutzer einen Mehrwert und erhöhen den Marketingeffekt. Beschenkte, die diese Produkte nutzen, werden so regelmäßig an das Unternehmen erinnert. Auch Haftnotizen oder Notizbücher eignen sich für diese Art der selbst gestalteten Weihnachtsgeschenke.

Allgemein sollten Unternehmen mit der Planung ihrer Weihnachtspräsente rechtzeitig beginnen. Zum einen, um Kunden frühzeitig überraschen zu können. Denn viele verlassen das Büro schon einige Tage vor Weihnachten, sodass spät ankommende Geschenke sie möglicherweise nicht mehr erreichen. Zum anderen drohen gerade in der Vorweihnachtszeit Lieferengpässe, da alle Firmen gleichzeitig ihre Geschenke bestellen beziehungsweise versenden. Unternehmen, die sich frühzeitig darum kümmern, können die Adventszeit entspannt genießen.