> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Weltweit erste autonome Cloud-Datenbank

Die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud, erster Service auf Basis der revolutionären neuen autonomen Datenbank von Oracle, ist weltweit verfügbar.

Das kündigte Larry Ellison, Oracle Executive Chairman und CTO, heute anlässlich eines Unternehmens-Events an. Die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud ist der weltweit erste Datenbank-Service aus der Cloud, der sich selbst steuert, absichert und auch mögliche Schäden selbsttätig behebt. Auf Basis von Machine Learning stellt sie branchenführende Leistung, Sicherheit und Verfügbarkeit bereit – komplett ohne menschliche Eingriffe und zur Hälfte der Kosten von Amazon Web Services.

„Diese Technologie ändert alles“, kommentierte Ellison. „Die autonome Datenbank von Oracle basiert auf einer Technologie, die so revolutionär ist wie das Internet. Sie patcht sich selbst, und auch Tuning und Updates laufen völlig automatisch. Amazon’s Datenbank kostet mehr, und leistet weniger.“

Die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud bietet die umfangreichen Analysemöglichkeiten, hohen Sicherheitsstandards und die Verfügbarkeit der Oracle Datenbank, erspart den Anwendern jedoch komplexe Arbeiten wie Konfiguration, Tunings und Administration – auch bei sich ändernden Data Warehouse Workloads und Datenvolumina. Die autonome Datenbank stellt ein komplett neues Angebot auf dem Markt dar, das vom Kunden keinerlei operative Eingriffe mehr erfordert, und dadurch konkurrenzlos einfaches, schnelles und flexibles Data Warehousing ermöglicht:

Einfach: Der Data Warehouse Service wird in nur einem Schritt (one-step) initialisiert - in wenigen Sekunden ist ein sicheres Data Warehouse mit automatischen Backups, Verschlüsselung und einer hochverfügbaren Architektur einsatzbereit. Die volle Kompatibilität mit bestehenden On-Premise Datenbanken ermöglicht eine sehr einfache und schnelle Migration in die Cloud.

Schnell: Die überragende Leistung des Data Warehouse Service macht jedes weitere Tuning überflüssig. Die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud ist so schnell, dass Oracle garantiert, jede Workload zum halben Preis von Amazon Web Services bearbeiten zu können.

Elastisch: Unabhängige Skalierung von Rechen- und Speicherleistung im laufenden Betrieb. Kunden können Ressourcen jederzeit flexibel hinzubuchen oder reduzieren. Nach dem Pay-per-Use-Modell werden nur diejenigen Kapazitäten bezahlt, die auch wirklich benötigt werden, was die Kosten deutlich senkt.

Die weltweit populärste Data Warehouse Datenbank ist nun auch die weltweit am einfachsten nutzbare und sicherste. Die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud wurde auf Basis jahrzehntelanger Erfahrung und Technologieführerschaft entwickelt, und ist die erste von zahlreichen Services der Oracle Autonomous Database Cloud: In Entwicklung befinden sich derzeit unter anderem die Oracle Autonomous Database für die Transaktionsverarbeitung (OLTP), außerdem die Oracle Autonomous NoSQL Database für schnelles Lesen- und Schreiben in großen Datenmengen (eine zentrale Anforderung für das Internet der Dinge), sowie die Oracle Autonomous Graph Database für Netzwerkanalysen. Jedes einzelne dieser Angebote ist für die speziellen Daten-Workloads optimiert; sie alle aber zeichnen sich durch die folgenden Eigenschaften der Oracle Autonomous Database Services aus:

• Automatische Steuerung: Um die Datenbank bereitzustellen, zu sichern und zu überwachen, sowie um Back-ups zu erstellen, Daten wiederherzustellen, Fehler zu suchen und Einstellungen vorzunehmen, sind menschliche Eingriffe nicht mehr erforderlich. Die Datenbank nimmt außerdem automatisch Updates vor und patcht sich selbst im laufenden Betrieb. Fehler durch menschliches Versagen werden so verhindert.

• Automatische Absicherung: Die Datenbank schützt sich selbst vor externen Angriffen und internen Manipulationen. Sie spielt im laufenden Betrieb automatisch Sicherheitsupdates gegen Cyberattacken auf, und verschlüsselt automatisch alle Daten.

• Automatische Reparaturen: Die Datenbank schützt vor geplanten und ungeplanten Ausfällen und bietet eine Verfügbarkeit von 99,995%. Damit liegt die maximale Ausfallzeit bei 2,5 Minuten im Monat, inklusive der eingeplanten Wartungszeiten.

Positive Resonanz von Kunden und Partnern


Bei dem Oracle-Event hatten verschiedene Kunden und Partner die Gelegenheit, die neue autonome Datenbank zu testen und von ihren Erfahrungen mit der Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud zu berichten. Sie sehen entscheidende Vorteile vor allem in einer erhöhten Leistung, niedrigeren Kosten sowie einer verbesserten Sicherheit für ihre Daten und Systeme:

„Wir stehen am Anfang der Ära intelligenter Unternehmen, und die Verfügbarkeit einer automatisierten Datenbank ist auf diesem Weg ein echter Fortschritt“, kommentierte Paul Daughert, Chief Technology & Innovation Officer bei Accenture. „Wenn Unternehmen so in der Lage sind, sich ein selbststeuerndes Data Warehouse einzurichten – und das in manchen Fällen nur in Minuten oder wenigen Stunden – wird das ihre Fähigkeit, wichtige Einsichten zu ihrem Business zu gewinnen, dramatisch erhöhen, und zwar viel schneller als es zuvor möglich war.“

“Unsere ersten Tests haben gezeigt, dass die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud wichtige Innovationen bietet”, ergänzt Manuel Martin Marquez, Big Data Engineer and Data Scientist bei der Europäischen Organisation für Kernforschung CERN. “Unter anderem reduziert die Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud die Speicherleistung, die von zentralen Kontrollsystemen gefordert wird, automatisch um den Faktor zehn.“

“Die Oracle Autonomous Database ist für unsere 420.000 Kunden eine Technologie mit hohem Innovations- und Veränderungspotenzial und ein wichtiger Durchbruch für die Industrie”, resümiert Andy Mendelsohn, Executive Vice President, Database Server Technologies, Oracle. „Die Fähigkeit der Datenbank, sich selbst zu steuern, abzusichern und zu reparieren, werden die Art und Weise, wie unsere Kunden ihre Daten managen und sichern, massiv verändern. Etwas Vergleichbares gibt es heute auf dem Markt definitiv nicht.“

Analysten bestätigen Marktführerschaft


Verschiedene führende Analystenhäuser erkannten in ihren Berichten bereits die Technologieführerschaft der Oracle Autonomous Database an. Beispielhaft seien folgende genannt:

• Gartner stufte Oracle in seinem Gartner, “Magic Quadrant for Data Management Solutions for Analytics” Report vom 13. Februar 2018 (Adam M. Ronthal, Roxane Edjlali, Rick Greenwald) erneut ganz oben hinsichtlich Vision und Umsetzungskompetenz ein (“ability to execute”).

• In ihrer IDC Perspective vom Februar 2018 Oracle’s Autonomous Database: AI-Based Automation for Database Management and Operations, schreiben die Autoren Carl W. Olofson und David Schubmehl: “Oracle gehört zur Speerspitze seiner Branche, wenn es darum geht, Enterprise Software einfacher einzusetzen, zu nutzen und zu administrieren. Über den Einsatz von künstlicher Intelligenz und Machine Learning schafft Oracle Kapazitäten, die kaum oder gar keine menschlichen Eingriffe mehr zur Steuerung von Software erfordern.”

• In KuppingerCole’s Executive View: Oracle Autonomous Database Report vom Januar 2018 heißt es: “Oracle geht mit seinem neuesten Angebot weit über eine bloße Automatisierung hinaus. Dieser Ansatz hat ein immenses Potenzial nicht nur für die Reduzierung von Arbeitszeit und Kosten für die Kunden, sondern er stellt auch eine enorme Verbesserung für den Schutz von Datenbanken gegen menschliches Versagen einerseits und Manipulation andererseits dar – ob von innen oder von außen. Jede Datenbank hat zudem garantiert alle Sicherheitsfunktionen standardmäßig aktiviert; zudem sind alle relevanten Parameter automatisch entsprechend aktueller Sicherheits- Best Practices und Compliance-Anforderungen konfiguriert.”

Die Oracle Autonomous Data Warehouse basiert auf der Oracle Database 18c, dem ersten Release von Oracle’s neuem jährlichen Release Modell. Mit über 100 neuen Funktionen ist die Oracle Database 18c jetzt verfügbar als Oracle Cloud Services, Oracle Engineered Systems, und über livesql.oracle.com.

Die heutige Ankündigung folgt auf die kürzlich kommunizierte Ausweitung der Oracle Cloud Platform Autonomous Services. Im Laufe dieses Kalenderjahrs plant Oracle außerdem die Services Oracle Autonomous Analytics, Oracle Autonomous Mobility, Oracle Autonomous Application Development und Oracle Autonomous Integration Services auf den Markt zu bringen.

Anmerkung: Für weitere Informationen und Erläuterungen bieten wir Ihnen gern ein Gespräch mit Gerhard Schlabschi, Director Technology & Cloud Computing bei Oracle an. Anfragen richten Sie bitte an Oracle-Germany@bm.com oder telefonisch unter +49 (0)89 2050 731 81.

Mehr Informationen:
• Oracle Autonomous Data Warehouse Cloud
• Oracle Autonomous Database
• Try the Oracle Autonomous Database
• Autonomous Database Cloud World Tour