> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Roland Fesenmayr bleibt Vorsitzender der Fachgruppe E-Commerce

Fesenmayr (OXID eSales) einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Jan Pohle (Taylor Wessing).

Die Fachgruppe E-Commerce im BVDW hat Roland Fesenmayr (OXID eSales) einstimmig f&uuml;r weitere zwei Jahre im Amt best&auml;tigt. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Jan Pohle (Taylor Wessing). Neben den Wahlen zum Vorsitz stand auch die Festlegung der Themenschwerpunkte f&uuml;r die kommenden Monate auf der Agenda der in D&uuml;sseldorf stattfindenden Sitzung. Neben dem Arbeitskreis Erfolgsfaktoren, der unl&auml;ngst einen Marketing-Leitfaden f&uuml;r Online-Shops ver&ouml;ffentlicht hat, widmet sich die Fachgruppe im Arbeitskreis Vertrauen und Sicherheit (vormals: Vertrauen) den Grundlagen des Online-Handels. Dabei werden k&uuml;nftig auch internationale Aspekte und Themen wie Web 2.0 eine gr&ouml;&szlig;ere Rolle spielen. Mit der bereits im Mai verabschiedeten neuen Beitragsordnung ist die Fachgruppe nun auch f&uuml;r Unternehmen interessant, die ihr Kerngesch&auml;ft nicht ausschlie&szlig;lich im E-Commerce sehen.

&quot;Mit der Gr&uuml;ndung der Fachgruppe vor zwei Jahren wurde eine solide Basis f&uuml;r eine nachhaltige Entwicklung der E-Commerce-Branche geschaffen,“ zieht Roland Fesenmayr Bilanz. „Ich freue mich &uuml;ber das klare Votum der Mitglieder und verstehe es als Auftrag, den eingeschlagenen Kurs konsequent fortzusetzen.&quot; Dieser Ank&uuml;ndigung werden schon in K&uuml;rze erste Schritte folgen. So wird die Reihe der bereits zur Verf&uuml;gung gestellten Empfehlungskataloge und Leitf&auml;den der Fachgruppe durch weitere Publikationen erg&auml;nzt. Als n&auml;chstes wird ein Leitfaden zum Thema Payment und Fulfillment erscheinen. „Zwar wird auch dieser Leitfaden kostenlos auf der BVDW-Webseite zur Verf&uuml;gung stehen, ob das allerdings auch f&uuml;r die kommenden Leitf&auml;den des AKs gilt, wird derzeit intern diskutiert. Aktuell arbeitet unser Arbeitskreis neben einem Best Practice Case zur Integration in Preissuchmaschinen auch an Publikationen zur Usability von Online-Shops und zum Erfolgspotential von Web 2.0 f&uuml;r den E-Commerce. Weiter &uuml;berlegen wir Initiativen zur
Standardisierung von Produkt- und Angebotsdaten.&quot;, so Gregor Eberhard (T-Online), Leiter des Arbeitskreises Erfolgsfaktoren.

Mehrwerte und attraktive Beitragsordnung: Fachgruppe lockt Online-Shops

Die Fachgruppe setzt sich f&uuml;r ein nachhaltiges, wirtschaftliches Wachstum der E-Commerce-Branche ein und bietet den Marktteilnehmern eine Plattform f&uuml;r den professionellen Dialog und Erfahrungsaustausch. &quot;Die neue Geb&uuml;hrenordnung des BVDW macht die Mitgliedschaft jetzt auch f&uuml;r Handelsunternehmen interessant, bei denen E-Commerce zwar eine wichtige Rolle spielt, bislang aber nicht zum Kerngesch&auml;ft geh&ouml;rt“, kreist Roland Fesenmayr eine f&uuml;r die Fachgruppe wichtige Zielgruppe ein. „Neben der inhaltlichen Arbeit wird die Gewinnung neuer Mitglieder entlang der gesamten Wertsch&ouml;pfungskette f&uuml;r die Fachgruppe eine hohe Priorit&auml;t haben.&quot; Durch die Bereitstellung von Praxishilfen, die konkrete Unterst&uuml;tzung in Rechtsfragen, die Pr&auml;senz bei wichtigen Branchenveranstaltungen und die Zusammenarbeit mit anderen Organisationen sollen exklusive Anreize f&uuml;r eine Mitgliedschaft und ein Mitwirken in der Fachgruppe geschaffen werden.

Jan Pohle sieht &uuml;berdies auch auf politischem Terrain noch viel Arbeit auf die Fachgruppe zukommen &quot;Ziel ist es, den BVDW als wichtigsten Ansprechpartner zum Thema E-Commerce weiter zu verankern und &uuml;ber den Verband die wichtigen politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland und in der EU ma&szlig;geblich mitzugestalten&quot;, so der neugew&auml;hlte Vize-Vorsitzende. Bei dieser Aufgabenstellung wird Gerd M. Fuchs, Referent Medienpolitik im BVDW, unterst&uuml;tzend zur Seite stehen. Vor seinem BVDW-Engagement war Gerd M. Fuchs selbst aktives Mitglied der Fachgruppe und ist schon deshalb mit den Spezifika und Problemstellungen des E-Commerce-Marktes bestens vertraut.

Die n&auml;chste Sitzung der Fachgruppe E-Commerce findet am 26. Oktober 2006 am Rande der MailOrderWorld in Wiesbaden statt.


Ansprechpartner:

Herr Christoph Salzig
E-Mail: salzig@bvdw.org
Telefon: 0211 600 456 -26
Fax: 0211 600 456- 33
Zust&auml;ndigkeitsbereich: Pressesprecher



&Uuml;ber Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.:
Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. ist die Interessenvertretung aller am digitalen Wertsch&ouml;pfungsprozess beteiligten Unternehmen.

Der BVDW steht im st&auml;ndigen Dialog mit Politik, &Ouml;ffentlichkeit und anderen Interessengruppen (Verbraucherorganisationen, andere Branchenverb&auml;nde etc.), um ergebnisorientiert, praxisnah und effektiv die dynamische Entwicklung der Branche zu unterst&uuml;tzen.

Zudem bietet der BVDW ein Expertennetzwerk, das Unternehmen und Interessierten innerhalb wie au&szlig;erhalb der Branche schnell und gezielt Antworten auf konkrete Fragestellungen rund um die L&ouml;sungen der Digitalen Wirtschaft liefert.

Der BVDW bietet ein umfangreiches Service- und Informationsportfolio f&uuml;r seine Mitgliedsunternehmen. Er hat sich zur Aufgabe gemacht, Effizienz und Nutzen digitaler Technologien transparent zu machen und so den Einsatz in der Gesamtwirtschaft, Gesellschaft und Administration zu f&ouml;rdern