> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

studiVZ wird von Holtzbrinck übernommen

Grundlagen für langfristiges Wachstum geschaffen - Gründer des Onlinenetzwerks weiter im Management
marketing-BÖRSE | 04.01.2007

Berlin: Die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck hat zum 02. Januar 2007 s&auml;mtliche Anteile an studiVZ &uuml;bernommen. Holtzbrinck war bereits fr&uuml;hzeitig &uuml;ber Holtzbrinck Ventures, dem Venture Capital-Unternehmen der Verlagsgruppe, Gesellschafter der Studierenden-Plattform und verf&uuml;gte &uuml;ber eine Minderheitsbeteiligung. &Uuml;ber den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Zuk&uuml;nftig wird die Beteiligung innerhalb der Verlagsgruppe von Holtzbrinck Networks gehalten.

studiVZ-Gr&uuml;nder Ehssan Dariani: „Mit Holtzbrinck haben wir den optimalen Partner f&uuml;r das weitere Wachstum der Plattform gefunden. Mit der &Uuml;bernahme ist studiVZ langfristig abgesichert. Jetzt k&ouml;nnen wir uns voll auf den weiteren Ausbau der Plattform und neue Angebote f&uuml;r unsere Nutzer konzentrieren.“ Gr&uuml;nder Michael Brehm zu den weiteren Pl&auml;nen des Unternehmens: „Der Schritt hilft uns bei einem verst&auml;rkten Engagement in weiteren europ&auml;ischen L&auml;ndern. F&uuml;r unsere Mitglieder wird das komplette Angebot nat&uuml;rlich auch k&uuml;nftig kostenlos bleiben.“


&Uuml;ber eine Million aktive Mitglieder im deutschsprachigen Raum


Konstantin Urban, Gesch&auml;ftsf&uuml;hrer von Holtzbrinck Networks, kommentiert: „studiVZ kann auf eine einzigartige Erfolgsgeschichte zur&uuml;ckblicken. Die Community hat inzwischen &uuml;ber eine Million aktive Mitglieder. Den Erfolg verdankt die Plattform ihren Gr&uuml;ndern und allen Mitarbeitern, die auch die schwierige Phase des schnellen Wachstums in den letzten Monaten erfolgreich gemeistert haben. Wir freuen uns deshalb, dass das bew&auml;hrte Team an Bord bleibt.“ studiVZ rundet das breite Angebot der Verlagsgruppe Holtzbrinck f&uuml;r Studierende – das Webangebot e-fellows.net sowie die Magazine karriere und Zeit Campus – optimal ab.


Nutzerdaten verbleiben bei studiVZ


studiVZ bleibt selbstverst&auml;ndlich als eigenst&auml;ndige Einheit erhalten, deshalb verbleiben s&auml;mtliche Nutzerdaten bei studiVZ und werden auch nicht bei anderen Holtzbrinck-Unternehmen verwendet. Damit ist die Sicherheit der Daten weiter gew&auml;hrleistet. Gr&uuml;nder Dennis Bemmann: „Wir danken allen Nutzern, die sich in den letzten Wochen mit Beitr&auml;gen an der Weiterentwicklung der Plattform beteiligt haben.“ Unter anderem waren die Mitglieder aufgerufen, sich an der Erstellung eines Verhaltenskodex f&uuml;r die Nutzung des Angebots zu beteiligen. Die Ergebnisse werden in den n&auml;chsten Wochen vorgestellt.

Seit seiner Gr&uuml;ndung im Herbst 2005 ist studiVZ, das Onlineportal f&uuml;r Studierende, rasant gewachsen und heute eine der meistbesuchten deutschsprachigen Websites. Derzeit hat studiVZ &uuml;ber eine Million Mitglieder aus dem deutschsprachigen Raum, die mehr als 300.000 Gruppen gegr&uuml;ndet haben. In Europa ist studiVZ mit lokalen Portalen in Frankreich mit studiQG.fr, in Spanien mit estudiLN.net, in Italien mit studiLN.it und in Polen mit studentIX.pl pr&auml;sent.


&Uuml;ber studiVZ:

www.studiVZ.net wurde im Oktober 2005 von den zwei Studenten Ehssan Dariani (26) von der Universit&auml;t St. Gallen und Dennis Bemmann (28) von der HU Berlin gegr&uuml;ndet. Sp&auml;ter wurde das Team noch durch Michael Brehm (26) von der WHU vervollst&auml;ndigt. StudiVZ erm&ouml;glicht Studenten, mit ihren Freunden in Kontakt zu bleiben und die Anonymit&auml;t an den europ&auml;ischen Hochschulen zu &uuml;berwinden. Neben praktischen Funktionen wie den diversen Interessengruppen, den Fotoalben oder den pers&ouml;nlichen Profilen sind es gerade Komponenten wie das Freundesnetzwerk oder das &quot;Gruscheln&quot;, die die als Studentenprojekt gestartete Plattform so beliebt gemacht haben.


&Uuml;ber Holtzbrinck Networks:

In Holtzbrinck Networks vereinigt die Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck strategische Beteiligungen an Internet-Unternehmen zu einem attraktiven Portfolio. Neben studiVZ ist Holtzbrinck Networks u. a. bereits an den Unternehmen buecher.de, parship.de, bol.com sowie meinestadt.de beteiligt.


&Uuml;ber Holtzbrinck Ventures:

Holtzbrinck Ventures (www.holtzbrinck-ventures.com) beteiligt sich seit 1998 an jungen Unternehmen mit Risikokapital und ist mit &uuml;ber 27 Unternehmensbeteiligungen einer der gr&ouml;&szlig;ten und erfolgreichsten Venture Capital-Investoren mit Fokus auf Neue Medien.

Quelle: http://www.studivz.net/press_news.php?news=18