> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Badewasser kann MacBooks und SSD Festplatten schaden

Wenn ein MacBook Air in die Badewanne fällt, kann der Datenverlust eintreten.
ACATO GmbH | 27.02.2015

Wasser und Elektronik vertragen sich nicht immer. Gerät aber eine SSD Festplatte in Kontakt mit Wasser, so können hierdurch Schäden entstehen. Häufig sind die Notebooks im eingeschalteten Zustand mit Wasser in Berührung gekommen, wodurch Kurzschlüsse im inneren des Geräts Schäden an diversen stellen auslösen.

Die Experten der ACATO GmbH können bei Wasserschäden Daten sowohl aus SSD Laufwerken als auch mechanischen Festplatten wiederherstellen (www.acato.de) . Dies gilt für SSD Festplatten mit MacOS, Windows und Linux Systemen. Die zeitaufwendig Vorbereitung der Datensicherung ist jedoch gut angelegte Zeit, die in vielen Fällen zum Erfolg führen.

Damit das Potential eines Erfolges möglichst gut ausfällt, müssen betroffene Nutzer den kompletten Notebook ausschalten und das Gerät in dem Istzustand ins Labor einsenden. Hier beginnen dann die speziellen chemischen Maßnahmen, um eventuelle Schäden an den Datenträgern zu lindern.

Die Datenrettung aus SSD Festplatten bietet die ACATO GmbH in ganz Europa (siehe Datenrettung für Südtirol und Italien (www.acato.it) ) sowie bundesweit in Deutschland ( Datenrettung Hamburg (www.datenrettung-in-hamburg.de) ) an.

Kunden können bequem über den DHL Retourenservice online einen Versandschein kostenlos abrufen, um die defekte Festplatte zur Datenrettung einzusenden. Wer schnell eine Festplatte regional abgeben will, kann eine der Annahmestellen besuchen.