> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Starface zeigte auf der CCW offene UCC-Plattformen

Im Fokus des Messeauftritts: Starface UCC-Plattformen und Starface iQueue für eine integrierte Business-Kommunikation.
Starface GmbH | 06.03.2017

Die Starface GmbH blickt auf eine erfolgreiche CCW 2017 zurück: Vom 21. bis 23. Februar 2017 präsentierte der Karlsruher UCC-Hersteller auf der Kongressmesse für Kundenservice und Contact Center in Berlin sein Lösungsportfolio für anspruchsvolle Contact Center-Umgebungen. Kommunikationsexperten aus ganz Europa nutzen die 19. Auflage der renommierten Branchenmesse, um sich über die Einsatzmöglichkeiten der Starface Telefonanlagen im Contact Center zu informieren.

„Die Qualität der Servicekommunikation ist heute ein ganz zentrales Wettbewerbskriterium. Kunden erwarten von ihren Ansprechpartnern kurze Reaktionszeiten, eine persönliche Ansprache und Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit über unterschiedlichste Kanäle hinweg“, erklärt Matthias Zimmermann, Marketing Manager bei Starface. „Auf der CCW konnten wir vor über 8.000 Fachbesuchern aufzeigen, wie sich diese Anforderungen mit unseren offenen UCC-Plattformen abbilden lassen – und worauf bei der Digitalisierung der Kommunikationsprozesse zu achten ist. Die Lösung kam sehr gut an: An drei Messetagen haben wir uns mit Hunderten qualifizierten Fachbesuchern ausgetauscht – und viele spannende Kontakte geknüpft.“

Integriertes Contact Center: Starface iQueue
Die UCC-Plattform Starface unterstützt mit der Lösung Starface iQueue standardmäßig bereits eine breite Palette leistungsfähiger Call-Center-Features – darunter zum Beispiel Skill-basiertes und priorisiertes Routing, ACD, Warteschleife, Wartemusik und Outbound-Kampagnen. Effiziente Tools für das Live-Monitoring, Logging und Reporting machen es dem Betreiber dabei leicht, die Qualität der Betreuung durchgehend im Blick zu behalten und so die Weichen für eine effiziente Kundenkommunikation zu stellen.

Flexible Erweiterung über funktionale Module
Unternehmen mit höherem Kommunikationsaufkommen können die integrierten Call-Center-Features der Starface Telefonanlage zusätzlich um maßgeschneiderte Add-Ons erweitern. So stellt das optional erhältliche Modul CallBoard PRO den Call-Center-Betreibern unter anderem eine individuelle Live-Matrix zur Überwachung ihrer Agents und Warteschlangen und ein detailliertes Echtzeit-Monitoring auf Gruppen- und Agent-Ebene zur Verfügung. Unternehmen erhalten damit ein effektives Tool zur Qualitätssteuerung und profitieren von einem lückenlosen Überblick über die Effizienz ihres Contact Centers.

Um die Workflows im Contact Center nahtlos in die Business-Prozesse des Unternehmens zu integrieren, ist im Starface Modul-Store unter www.star.place zusätzlich eine breite Palette von CRM- und IVR-Integrationen erhältlich.