print logo
- Anzeige -

E-Mail-Marketing: 6 Tipps für glückliche Kunden NACH Weihnachten

Aufgepasst! Die Nach-Weihnachtszeit hat es genauso in sich wie die Vor-Weihnachtszeit. Vorausgesetzt Sie nutzen ihre Chancen...
Convertus GmbH | 27.12.2017
© Convertus GmbH
 

Wie können Sie mit E-Mail-Marketing Bestandskunden binden und neue anlocken? Keine andere Jahreszeit bietet so viele Vorlagen wie das Fest der Liebe.
Hier sechs nützliche Tipps, wie Sie es im E-Mail-Marketing auch nach den Festtagen krachen lassen können:


1. Ergänzende Produkte empfehlen


Denken Sie an Elektro- oder Sportgeräte. Zubehör gibt es in fast allen Bereichen. Meist lagen bereits lang erwartete Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Schlagen Sie ihren Kunden doch ergänzende Produkte vor. Welches könnte für Ihren Käufer noch besonders attraktiv sein?


2. Laufende Kampagnen verlängern


Sie haben sicherlich spezielle Vor-Weihnachtliche Angebote für Ihre Kunden bereitgestellt. Es ist Zeit, diese nun zu aktualisieren. Doch anstatt sie einfach ins Nichts verschwinden zu lassen, können Sie stattdessen den Fokus anders legen. Vielleicht möchten sich Ihre Kunden nachträglich noch selbst beschenken. Kommunizieren Sie Inhalte mit Bezug auf das neue Jahr. Gute Vorsätze hat Jeder!


3. Nochmals nachfassen


Wir kennen es alle - Wochen vor Weihnachten durchforsten wir unzählige Onlineshops und füllen unsere Warenkörbe mit potenziellen Geschenke für unsere Liebsten. Wir nutzen die Option als eine Art Wunschliste. Eine Erinnerung, welche Produkte uns gut gefallen, ohne den Zwang es direkt käuflich zu erwerben.
Eine Nachfassmail kann sich in diesem Fall durchaus lohnen. Erinnern Sie Ihre Kunden an seinen vorweihnachtlichen Warenkorb. Nehmen Sie Bezug auf das zurückliegende Fest: “Haben sie zu Weihnachten bekommen, was Sie sich gewünscht haben?”
Kunden rechnen vor allem nach Weihnachten mit Rabatt-Gutscheinen und exklusiven Angeboten.

4. Um Feedback bitten


Ziel ist es, in Zukunft besser auf Kundenwünsche eingehen zu können. Bitten Sie nach den Festtagen um eine Rückmeldung. Locken sie mit Gutscheinen oder besonderen Angeboten, um Ihre Dankbarkeit auszudrücken.

5. Für Vertrauen bedanken


Das Fest der Liebe! Es gibt keinen besseren Zeitpunkt. Nutzen Sie die Weihnachtstage - wenn es noch nicht geschehen ist - und bedanken Sie sich bei Ihren Kunden.
Ähnlich wie bei der Bitte um ein Feedback, können Sie auch hier ihren Kunden mit Gutschein etwas Gutes tun. Seien Sie sich sicher, der Kunde wird ihr Unternehmen positiv in Erinnerung behalten.


6. Winterschlussverkauf


Der Klassiker zum Schluss! Locken Sie die Schnäppchenjäger an - sie sind auf der Jagd.
Besonders günstige Rabatt-Aktionen haben viele Vorteile. Sie locken Neu- und Bestandskunden an und schaffen gleichzeitig Platz in Ihrem Lager.

Fazit


Wir befinden uns nach Weihnachten auf der Zielgeraden des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts. Doch auch hier warten noch lukrative Umsatzmöglichkeiten. Richtig eingesetzt, stehen der Aufwand und potenzieller Ertrag von Weihnachtlichem E-Mail-Marketing in einem günstigen Verhältnis.

Genießen Sie die Feiertage. Wir wünschen Ihnen eine erfolgreiche Nachweihnachtszeit!

Möchten Sie mehr über allgemeine Themen im Bereich Content-Marketing - einfach erklärt, erfahren, besuchen sie gerne unseren Blog.