print logo
- Anzeige -

Dmexco-Monitoring: Jack Dorsey, Video und User Experience dominieren die sozialen Kanäle

International, gute Stimmung und ein heißer erster Tag - Aber es gab noch mehr: Unser Recap aus Sicht des Social Buzz um die dmexco
Ron Warncke | 21.09.2016
©
 
Als digitale Leitmesse ist es selbstverständlich, dass ausgiebig in den sozialen Kanälen berichtet wurde. Nachdem wir von explido»iProspect uns im Vorfeld der dmexco angeschaut haben, wie sich das Ausland auf das Event vorbereitet (www.iprospect.com/de/de/unser-blog/so-bereitet-sich-das-ausland-auf-die-dmexco-vor-eine-social-media-und-content-analyse/), führten wir auch während des Events ein Social Media Monitoring zum Thema dmexco durch.

Die Ergebnisse des Social Media Monitoring zur dmexco

Über 16.000 Mentions gab es an den zwei Messetagen zum offiziellen Begriff dmexco und dmexco2016. Ein Vielfaches wird noch hinzugekommen sein zu Ausstellern, Speakern und Organisation. 5.000 Autoren und somit circa 10% der Besucher haben für diesen Buzz gesorgt.

Dabei bestätigten die Tweets und Post das, was man als Besucher in den zwei Tagen auch wahrnehmen konnte:

1. Die Messe wird immer internationaler. Mehr als die Hälfte aller Aktivitäten kamen von Accounts mit Ursprung außerhalb Deutschlands. Das internationale Publikum ist auf der Messe angekommen. Dabei ist nicht nur das europäische Ausland stark vertreten. Marketer aus den USA, Indien und China sind hoch interessiert an dem Event und berichten von der Messe. Sie sind die Multiplikatoren, die dafür sorgen, dass wir im nächsten Jahr bestimmt noch mehr Nationen in Köln begrüßen dürfen. Ebenfalls ein Land mit überdurchschnittlicher Aktivität ist Israel. Auch in diesem Jahr war es wieder mit einer Vielzahl an innovativen Start-Ups aus dem Bereich Marketingtechnologien vertreten. Auch eine Folge des erstmalig genutzten Satelliten der dmexco in Tel-Aviv.

2. Die Stimmung war gut und es gab nur wenige Dinge, die diesen Eindruck trübten. Die als positiv eingestuften Mentions im Social Web waren 7x höher als die negativen Kommentare. Auch wenn im Vorfeld und im Anschluss an die dmexco die üblichen kritischen Beiträge auftauchten, so konnte man durchaus beobachten, dass die Stimmung in den Messehallen und den Veranstaltungsräumen durchweg positiv war. Die Branche freut sich zusammen zu kommen und auch das wahrgenommene, spontane Feedback der Werbetreibenden war mehrheitlich positiv und bestärkt die Aussteller.

3. Der erste Tag ist der mit dem höheren Aktivitätsniveau, gut 75% aller Nennungen auf den sozialen Kanälen wurden an diesem Tag generiert. Auch wenn es bis Donnerstag 18:00 Uhr noch relativ voll in den Hallen war und auch in Seminaren und WorkLabs am eher ungeliebten Morgen des zweiten Tages viel los war, merkt man am Aktivitätsniveau in den Sozialen Netzwerken die Nachwirkungen des ersten Tages, Abends und einer kurzen Nacht. So waren wohl auch Lukas, Julia und Tom, unsere im Vorfeld der Messe vorgestellten dmexco-Personas (siehe Beitrag: www.iprospect.com/de/de/unser-blog/diese-drei-triffst-du-garantiert-auf-der-dmexco/), etwas zurückhaltender auf den sozialen Kanälen.

Ausgerechnet Twitter gewinnt das Rennen der Big-Player

An Unternehmen zogen die meiste Aufmerksamkeit in diesem Jahr Twitter, Google, Facebook und IBM. Insbesondere Twitter und sein CEO Jack Dorsey bekamen eine besonders hohe Aufmerksamkeit, wie die Topic-Cloud zeigt. Dies lag zum einen sicher an der kurzfristigen Absage seines Besuches und der Live-Schaltung als Entschädigung. Aber auch die hohen Erwartungen zu erfahren wie es mit dem schwächelnden Netzwerk weitergeht, trieben die Diskussion und regten zur Spekulation an.

Video und User Experience sind die Top-Themen

Über 100 Aussteller hatten sich in diesem Jahr das Thema Video auf die Fahnen geschrieben. Dies wurde von den Besuchern durchaus honoriert und es war das Top-Thema in den sozialen Netzwerken. Das Thema bewegt unsere Branche und die dmexco und der Buzz um die Messe sind ein Spiegelbild davon.

Beim Thema Video ging es neben der stetig steigenden Erweiterung des Inventars auch um das Thema: RELEVANZ!

Relevanz durch eine gezieltere Ausspielung und Relevanz über eine angepasste, optimierte Gestaltung der Inhalte. Festzustellen ist, dass die technische Lösung auf der eh technikgetriebenen Messe dominiert hat und die Dimension von Kreativität nur langsam seinen Weg auf die Agenda der dmexco schafft - trotz einer allerorts geforderten Verschmelzung von Kreation und Media.

User Experience wurde insbesondere in den Seminaren, Event- und Conference-Halls in fast jedem Slot thematisiert. AdBlocker und eine generelle, sinkende Werbeaffinität bereiten der Branche Kopfzerbrechen. Das zeigen die Diskussionen auf dem Podium, aber auch die hohe Resonanz in den sozialen Kanälen. Es ist ein Thema, das uns sicher auch über das nächste Jahr noch beschäftigen wird.

Fazit: Die dmexco wird auch im Social Web ihrem Anspruch als digitale Leitmesse gerecht und die Ergebnisse spiegeln die Erfahrungen der Besucher wieder. Trotz aller Kritik im Vorfeld lohnt sich immer wieder ein Besuch und auch die Anpassungen in der Infrastruktur seitens der Organisatoren haben sicherlich dazu beigetragen, dass die positiven Mentions in diesem Jahr stark die negativen Erfahrungen übertrafen.


Die Zeit bis zur dmexco 2017 ist Ihnen zu lang?
Jetzt schon vormerken! Vom 22. bis 24. November 2016 veranstaltet das Dentsu Aegis Network die „Dentsu Digital Academy“ in Hamburg – mit dabei sind auch einige Referenten von explido»iProspect. Bei exklusivem Alsterblick geht es an drei Tagen um Themen wie beispielsweise die Digital Marketingtransformation, Programmatic Advertising, Digital Creation oder Social Media. Das detaillierte Programm wird in Kürze veröffentlicht.
Neben unseren Experten werden auch wieder Vertreter von Facebook und Google dabei sein und über die neuesten Trends und Praxistipps informieren. Unter folgendem Link haben wir ein paar Impressionen der vergangenen Events zusammengestellt: http://www.dan-digital-academy.de/impressionen/


Hintergrund zum Social Media Monitoring:
Für das Einfangen des Stimmungsbildes während der dmexco wurden von Mittwoch, 14. September 2016 9:00 Uhr, bis Donnerstag, 15. September 2016 18:00 Uhr, die Nennungen zum und rund um den Begriff dmexco in den sozialen Kanälen mit dem Social Media Monitoring Tool Brandwatch erfasst und ausgewertet.
Unser Schwerpunkt im Bereich Social Media Monitoring liegt dabei in den Bereichen:
- Social Performance Measurement
- Digital Brand Strength
- Idea Generation

Kontaktieren (www.explido.de/kontakt/) Sie uns gerne, um zu besprechen wie bei Ihnen Social Media Monitoring zur Steigerung Ihrer digitalen Kommunikationsleistung eingesetzt werden kann.