print logo

Individuelle Customer Experience als Ziel

Škoda Auto Deutschland setzt in Sachen Web und Content jetzt auf die CX-Agency port-neo.
port-neo GmbH | 29.07.2020
Individuelle Customer Experience als Ziel © port-neo GmbH
 

Ob aus Kunden-, Händler- oder Herstellersicht: das Automobilmarketing ist rasant im Wandel. Umso entscheidender, dass aktuelle Trends und wesentliche Angebote noch besser online sichtbar werden und Content echte Relevanz bekommt. ŠKODA AUTO Deutschland setzt daher ab sofort auf einen neuen Dienstleister: Die CX-Agency port-neo hat nach einem dreistufigen Pitch die Aufgabe übernommen, das namhafte Unternehmen zu begleiten und zu betreuen. Im Fokus dabei: die neue Dimension der Kundenbeziehung.

Eine ganzheitliche Kanalstrategie. Verschiedene Touchpoints, die aufeinander einzahlen. Eine individuelle Customer Experience (CX) für den User. Das ist das Ziel der ŠKODA AUTO Deutschland GmbH, wenn es um gelebte Kundenzentrierung geht. Denn wer rechtzeitig die digitalen Absatzkanäle stärkt, kann Leads generieren und Kunden qualifizieren. Voraussetzung dafür allerdings ist ein herausragendes Kundenerlebnis und die Themenführerschaft. Damit das gelingt, hat ŠKODA jetzt die Digitalagentur port-neo mit Content-Erstellung, Content-Management und Content-Pflege für die Website skoda.de sowie die Händlerwebsites beauftragt. „Wir versprechen uns von der Übernahme durch port-neo eine stetige Weiterentwicklung der Seiten sowie zielgerichtete Content-Ausspielung mit dem Fokus, die Leadgenerierung deutlich zu erhöhen“, erklärt Björn Marquardt, Leiter Marketing Contentmanagement bei ŠKODA Deutschland.

Dass die auf CX spezialisierte Digitalagentur für die verantwortungsvolle Aufgabenstellung ausgewählt wurde, ist aufgrund der bereits bestehenden Kooperation nachvollziehbar: Seit drei Jahren arbeiten beide Unternehmen im Bereich Newsletter- und E-Mail-Marketing erfolgreich zusammen. Gleichzeitig bringt port-neo ein tiefes Know-how im Automotive-Markt mit und konnte darüber hinaus mit zielführenden UX-Designs und einem innovativen Messbarkeitskonzept überzeugen. „Die Disruption im Automobilmarkt stellt eine große Herausforderung dar, erst recht aus der Perspektive von Marketing und Kommunikation. Gemeinsam mit ŠKODA arbeiten wir an innovativen Ansätzen – darauf freuen wir uns“, sagt Kai Vorhölter, CEO von port-neo.