print logo

Marken verschwenden bis zu 40 Prozent ihres Werbebudgets

Werbekampagnen erreichen oft die falschen Leute und das führt zu Budgetverschwendung.
ZEOTAP GmbH | 30.11.2022
Marken verschwenden bis zu 40 Prozent ihres Werbebudgets © freepik / lovelyday12
 

Heutzutage werden 20-40 Prozent der Budgets für Akquisitionskampagnen verschwendet, weil Anzeigen auch an Bestandskunden ausgespielt werden, welche die Produkte oder Services des Werbetreibenden bereits gekauft haben. Die Lösung für dieses Problem ist ein effizienter Bestandskunden-Ausschluss in Akquisitionskampagnen. Der Ausschluss sorgt dafür, dass bestehende Kunden der Werbetreibenden von einer Kampagne nicht angesprochen werden. Diese genauere Segmentierung erhöht die Conversion-Rate und senkt die Cost per Order (CPO) beziehungsweise die Kosten pro Akquisition. Gerade in der aktuellen Lage mit knappen Budgets sollte es sich keine Marke leisten, auch nur einen Euro zu verschwenden.

 

Durch den Einsatz der Bestandskunden-Ausschluss-Funktion von Zeotap konnte Virgin Media O2 über eine Million Euro ihres Werbebudgets im ersten Jahr einsparen. Im konkreten Fall ging es um neue Mobilfunkverträge. Die CPO sanken um 37 Prozent und die Conversion-Rate stieg um 43 Prozent. Der Telekommunikationsriese konnte dadurch sparen und damit gleichzeitig freigewordenes Budget für weitere Akquisitionskampagnen einsetzen. Das Unternehmen setzte bereits die üblichen Methoden zum Ausschluss von Bestandskunden ein. Diese erwiesen sich jedoch als unzureichend und ineffizient. Durch die Aktivierung ihrer Kundendaten in der Zeotap Customer Data Platform (CDP) ist Virgin Media O2 in der Lage, Personen, die bereits Kunden sind, einfach zu identifizieren und sie von ihren Akquisitionskampagnen auszuschließen.

 

Die CDP-Lösung von Zeotap ermöglicht ein unkompliziertes Onboarding der Daten, das es Marketingverantwortlichen aus Unternehmen jeder Art und Größe ermöglicht, in nur vier Wochen kampagnenfähig zu sein. Das wichtige Alleinstellungsmerkmal der Zeotap CDP-Lösung ist es, dass Marketingverantwortliche mit einem intuitiven User Interface in die Lage versetzt werden, Kampagnen von Anfang bis zum Ende zu erstellen und zu steuern. Durch diese Vereinfachung verkürzt sich die Umsetzungszeit und Kunden realisieren bereits nach acht Wochen erste Kampagnen-Resultate.

 

Andy Lewis, Head of Paid Traffic und Acquisition bei Virgin Media/ O2, sagt: „Wir sind begeistert von der Bestandskunden-Ausschluss-Funktion von Zeotap und natürlich von den Ergebnissen. Wir haben das eingesparte Budget direkt reinvestiert und damit deutlich mehr passende Zielkunden erreicht als ohne die Zeotap CDP Lösung.”

 

Tibor Stefán, SVP Global Revenue & Growth bei Zeotap, kommentiert: „Unsere Technologie ermöglicht es Werbetreibenden, das Beste aus ihren Budgets herauszuholen, indem sie ihre Daten sehr effizient für beispielsweise Neukunden-Akquisitionskampagnen nutzen können. Diese Effizienzgewinne sind in den aktuell schwierigen wirtschaftlichen Zeiten für viele unserer Kunden elementar.”