print logo

Bayerisches Landesamt für Steuern bietet Online-Beratung

Kosten werden durch virtuelle Beratung gesenkt. Anfragen werden mit novomind IQ™ schnell und zuverlässig beantwortet
novomind AG | 01.02.2006

Das Bayerische Landesamt für Steuern in München, federführend bei der Entwicklung der elektronischen Steuererklärung (ELSTER), rechnet aufgrund der Neuerungen bei der elektronischen Steuererklärung mit einem verstärkten Informationsbedarf der Öffentlichkeit und erhielt zum Jahresende personelle Verstärkung. „Elias“ heißt der virtuelle Mitarbeiter, der Bürgeranfragen unter www.elster.de beantwortet. Das Online-Konzept basiert auf dem Modul novomind IQ™ aus dem Hamburger Softwarehaus novomind AG. Sein Aussehen verdankt „Elias“ dem novomind-Partner kiwi interaktive medien.

Mit „Elias“ will die Behörde Kosten für teure Telefonate einsparen. Konnten bisher alle Anfragen persönlich von den Mitarbeitern in der Hotline-Zentrale telefonisch, via E-Mail oder Fax bearbeitet werden, greift ihnen beim jährlichen Anfragensturm zu Beginn des Jahres jetzt der virtuelle Berater unter die Arme. „Elias“ übernimmt in Echtzeit die Beantwortung von Routineanfragen zur elektronischen Steuererklärung und gibt Orientierungshilfen in der Navigation. Dabei unterstützt er auch das zielgerichtete Auffinden von Inhalten. Ziel: Die Softwarelösung soll langfristig circa 100.000 Anrufe pro Monat beim Call-Center ersetzen. Darüber hinaus soll die Kundenzufriedenheit verbessert werden. Während seine Kollegen in den Feierabend gehen, steht „Elias“ 24 Stunden am Tag für Bürgeranfragen bereit. Die durchschnittliche Bearbeitungszeit von derzeit fünf Tagen wird damit deutlich reduziert.