print logo

Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe beauftragt Wilken Entire

Wilken GmbH | 24.06.2008
Presseinformation, 23. Juni 2008



Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) vertraut im Rechnungswesen auf die ERP Lösung der Wilken Entire AG. Die KVWL hat den Ulmer Spezialisten für Software in der Gesundheits- und Sozialbranche beauftragt, die Branchenlösung für Kassenärztliche Vereinigungen in der Zentrale in Dortmund und Münster einzuführen.

"Für KVWL sind die Kompetenz, die bewiesenen Erfahrungen und die Wirtschaftlichkeit von Wilken Entire im Bereich der Kassenärztlichen Vereinigungen ausschlaggebend gewesen“, begründet Oliver Hegemann, stellvertretender Geschäftsbereichs- und Projektleiter ERP-System die Beauftragung. „Mit der neuen Software schaffen wir eine wichtige Grundlage für die weitere Entwicklung der KVWL als Dienstleister im Gesundheitswesen".

Die Wilken Entire AG liefert eine ganzheitliche ERP Software. Diese ermöglicht es der KVWL, die umfangreichen Aufgabengebiete schnell, einfach und modern zu verwalten. Die ERP Branchenlösung für die Öffentlichen Körperschaften beinhaltet die Finanz- und Anlagenbuchhaltung, eine Kosten- und Leistungsrechnung, das Controlling, ein Haushaltsmanagement, ein internetbasiertes E-Procurement sowie zu einem späteren Zeitpunkt das Personalwesen. Zudem liefert Wilken Entire ein speziell auf die Bedürfnisse der Kassenärztlichen Vereinigungen abgestimmtes Arzt-Informations-System. Integrierter Bestandteil der Lösung sind u. a. die Module Electronic Banking sowie ein Informationssystem zur flexiblen Auswertungen der Daten aus unterschiedlichen Systemen auf Knopfdruck. Der Vertragumfang sieht neben der Projekteinführung auch die Schulung sowie die Wartung und Pflege des Systems vor.