print logo

Suchmaschinenoptimierung in der Automobilindustrie

Potenziale werden (noch) nicht genutzt
marketing-BÖRSE | 22.02.2006
Eschborn, 21.2.2006: In einer Studie der Unternehmensberatung entero AG wurden die deutschen Webseiten der wichtigsten Automobilhersteller auf deren Suchmaschinen-Tauglichkeit untersucht.

Mit einer Suchmaschinen-Optimierung (Search Engine Optimization / SEO) zielen Website-Betreiber auf möglichst hohe und zum Klick motivierende Trefferanzeigen im organischen Ergebnisbereich von Suchmaschinen.

Neben den typischen Kriterien der Suchmaschinen-Tauglichkeit wie inhaltliche und technische Eignung der Websites wird in dieser Studie das Nutzererlebnis als Ganzes untersucht und bewertet – von der Trefferanzeige über die Lade-Performance bis zur inhaltlichen Relevanz der Zielseite.

Die Untersuchung von 25 Hersteller-Websites führt zu den folgenden Einzelergebnissen:

• Nur 10% der Suchanfragen mit Marke oder Modell listen den Hersteller auf Position 1 bis 5.
• 56% der getesteten Seiten stellen Suchmaschinen vor teilweise unüberwindbare Barrieren.
• In 42% der Fälle wurde der zentrale Suchbegriff der Webseite für Suchmaschinen nicht lesbar platziert.
• In 49% der untersuchten Fälle ist der Bedeutung von Unterseiten („PageRank™“) zu wenig Gewicht beigemessen worden.
• Nur bei 21% der Hersteller-Websites kann das betrachtete Sucherlebnis (von Trefferanzeige bis Content-Relevanz) als zumindest befriedigend bezeichnet werden.

Die Studie mündet in einem Ranking über den SEO-Status der Hersteller-Websites, in dem das Sucherlebnis noch einmal ganzheitlich bewertet wird.

Neben der Sicherung der Marktposition ist auch die Kostenreduktion ein gewichtiges Argument für SEO: Eigene Untersuchungen zeigen deutliche Einsparungspotenziale durch Substitution alternativer Traffic-generierender Maßnahmen.

Erfolgsbeispiele zeigen die monetäre Bedeutung des Themas für Automobilhersteller: Durch die Optimierung der Intro-Seite einer Hersteller-Gebrauchtwagenbörse konnte der Zukauf von Mediavolumen in jährlich sechsstelliger Höhe eingespart werden – entsprechend einem Break-Even von drei Monaten.

Fazit: SEO stellt in der Breite noch kein aktives Optimierungsfeld der Automobilhersteller dar, wie der SEO-Branchenstatus von 40% Potenzialausnutzung belegt.

Die Studie wurde durch die Unternehmensberatung entero AG erstellt.
Eine Management Summary ist als pdf-Datei auf www.entero.de abrufbar.

Über die entero AG:
Die entero AG ist eine Unternehmensberatung mit den Schwerpunkten e-Business und SAP. Im Bereich e-Business unterstützt die entero AG europaweit Unternehmen bei der Ausarbeitung von e-Business Strategien, bei der Optimierung von Prozessen bis zum Betrieb von Lösungen. Durch die Kombination von kommunikativen, Prozess- und IT Know How bietet die entero AG Ihren Kunden umfassende Beratung aus einer Hand.

Ansprechpartner:
Henning Heesch
Vorstand entero AG
Mergenthalerallee 55-59
65760 Eschborn
Telefon: 06196-77125-802
Fax: 06196-77125-888
e-mail: henning.heesch@entero.de
Internet: www.entero.de