> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Online Marketing für Destinationen - Beispiele - Marktdaten - Leitfäden

Autor:

PROJECT M Studienreihe Destinationsmanagement & -marketing
Band 1

Eine durchschnittliche regionale touristische Website kostet in der Erstellung rund 44.000 € – das ist ein Ergebnis einer Befragung von touristischen Websitebetreibern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die PROJECT M gemeinsam mit Tourism Consult Network und mit Unterstützung der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. und des Deutschen Seminars für Tourismus Berlin e.V. im Februar 2005 durchgeführt
hat.
Die Erstellungskosten lassen sich im Durchschnitt auf vier Jahre verteilen – so lange dauert es, bis eine Website von Grund auf erneuert (relauncht) wird. Zu den Erstellungskosten kommen Pflegekosten in Höhe von ca. 11.300 € - verglichen mit Lizenz- und Hostingkosten (2.700 €) und Sitepromotionkosten (2.200 €) der mit Abstand größte Block bei den laufenden Kosten. Insgesamt verursacht eine regionale Website pro Jahr Kosten von durchschnittlich 27.200 €, eine örtliche Website von ca. 17.100 €. Doch den Kosten können auch Erlöse gegenüber stehen: Inzwischen schafft es fast ein Viertel der Betreiber, mit der Website positive Deckungsbeiträge zu erzielen – zumindest wenn man die Personalkosten außen vor lässt.

Weitere Informationen:
Eine ausführliche Beschreibung der Studie finden Sie hier:
Bitte folgen Sie dem Link.

Bericht in der Travel One Nr. 43/2005
Dirk Schmücker über gute und schlechte Websites:
Zur aktuellen Studie im ITD-VERLAG
"Online-Marketing für Destinationen"
folgen Sie bitte diesem Link.
Die Studie ist als Band 1 der PROJECT M Studienreihe Destinationsmanagement & -marketing erschienen.