> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Referenz-Potenzial im Fertighaus- und Massivhaus-Bereich richtig einsetzen!

Bau-Interessenten können anhand einfacher Parameter feststellen, wie es um die Bauherren-Orientierung beim favorisierten Anbieter bestellt ist.
Theo van der Burgt | 01.04.2016

Bewertete Zufriedenheit am Ende wichtigster Indikator

Die Zufriedenheit übergebener Bauherren, die aus professionell ausgewerteten Bauherren-Bewertungen der gesamten Dienstleistungsstrecke hervorgeht ist der wichtigste Indikator, um kompetent und seriös als Anbieter aufzutreten. Nur hier wird deutlich dass, was vorher versprochen wurde, hinterher auch eintrat.

Dabei gibt es keinen Unterschied zwischen Massivhaus- und Fertighaus-Anbietern.

Bauinteressenten investieren viel Zeit im Vorfeld

Bauherren sind immer gut beraten, wenn sie von Anfang an effektiv und zielorientiert vorgehen. Sie nutzen die Ihnen zur Verfügung stehende Zeit für eine sehr sorgfältige Auswahl, wenn vorhanden anhand zufriedener Bauherren, die ihre Bewertung schriftlich artikuliert haben. Das erspart unnötigen Ärger, Frust oder verhindert ein finanzielles Desaster!

Bauherren-Bewertungen: Nicht durch Bilder oder Eigenlob zu ersetzen

Anbieter sollten deshalb vor allem auf Referenzen von aktuellen Bauherren achten, die sie möglichst veröffentlichen dürfen. Belegbare Erfahrungen und Aussagen dieser "Alt-Bauherren" sind durch keine werbliche Aussage vom Anbieter selbst auf seiner meist gut gestalteten Homepage oder im Beratungsgespräch zu ersetzen. Schon gar nicht durch professionelle Hausfotos!

Häuser sind Produkte, keine Zufriedenheits-Belege

Häuser oder Hausfotos haben nichts mit ernst gemeintem Referenz-Management zu tun. Sie schweigen wie Gräber und erzählen weder eine Geschichte noch können sie Details über die Zufriedenheit ihrer Bewohner berichten.

Repräsentative Bewertungen Maß aller Dinge

Seriös und hilfreich sind schriftliche Zufriedenheits- und Referenz-Bewertungen von Bauherren. Dies gilt in besonderem Maß, wenn sie einen aktuellen, repräsentativen Bezug und Querschnitt der jüngst übergebenen Bauherren wiederspiegeln.

Dann reflektieren sie auch die Meinung aller Bauherren.

Aktualität ist besonders wichtig


Die Aussagekraft von Bauherren-Bewertungen fällt mit steigendem Alter: Bewertungen, die älter als zwei Jahre sind, sollten von Ihnen grundsätzlich ignoriert werden! Ein Bauleiter-Wechsel zwischendurch, und die Welt kann ganz anders aussehen. Gleiches gilt für Referenz-Schreiben oder andere Zufriedenheits-Bekundungs-Belege.

Persönliche Kontakte zur Verfügung stellen

Stellen Sie die Erreichbarkeits- bzw. Kontaktdaten aller aktuellen Bauherren zur Verfügung, niemals aber Gefälligkeits-Bewertungen oder „gekaufte“ Vorzeige-Bauherren! Ebenso die Liste mit allen aktuell im Bau befindlichen Projekten und deren Bauherren.

Vergessen Sie nicht diejenigen Bauherren, deren Bauvorhaben noch in der Projektierung, also Bauvorbereitung sind, also noch nicht begonnen wurden! Auch diese haben bereits wichtige Erfahrungen gemacht.

Mehr erfahren Bauinteressenten hier: http://www.bauherren-portal.com.

Beste Grüße aus Meerbusch und weiterhin viel Erfolg!

Theo van der Burgt
BAUHERRENreport GmbH
(Geschäftsführer)

Unser BAUHERREN-PORTAL.COM mit Referenz-Anbietern, Hausbauerfahrungen, Bauherrenbewertungen und klaren Empfehlungen von Bauherren ist bald auch vertreten in Bad Homburg, Wiesbaden, Hanau, Mainz, Darmstadt, Babenhausen, Stuttgart, Heilbronn und Dietzenbach.

Files: