> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

SAP übernimmt Gigya

SAP stärkt Omnichannel-Kundenerfahrung durch geplante Übernahme von Gigya.
SAP SE | 26.09.2017

SAP SE plant die Übernahme von Gigya, einem führenden Anbieter von Customer-Identity- und Access-Management-Lösungen.

Unabhängige Analysehäuser wie Forrester Research[1] sehen Gigya als einen Top-Anbieter in diesem Bereich. Vorbehaltlich der relevanten aufsichtsrechtlichen Bewilligungen wird der Abschluss der Transaktion für das vierte Quartal 2017 erwartet. Über die Einzelheiten wurde Stillschweigen vereinbart. Gigya beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter und hat seinen Sitz im kalifornischen Mountain View. Im Zuge der Übernahme wird das Unternehmen in den SAP Hybris Geschäftsbereich für Customer Engagement und Commerce eingegliedert.

- Die Gigya-Plattform und SAP Hybris* Profile werden zusammengeführt
- Personalisierte Interaktion möglich – Kunden behalten volle Kontrolle über ihre Daten

Die Gigya-Plattform für Access und Customer Identity Management unterstützt Unternehmen beim Aufbau digitaler Beziehungen zu ihren Kunden. Konkret ermöglicht sie das Management der Profile, Präferenzen, Erlaubnis- und Einwilligungseinstellungen von Kunden, wobei diese jederzeit die volle Kontrolle über ihre Daten behalten. Zustimmung und Registrierung erfolgen über die Registration-as-a-Service-Lösung von Gigya, die aktuelle länderspezifische Datenschutzbestimmungen und Compliance-Anforderungen wie die im Mai 2018 in Kraft tretende EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) berücksichtigt. Gigya verwaltet derzeit 1,3 Milliarden Kundenidentitäten, mit denen Unternehmen individuelle Kundenbeziehungen aufbauen und pflegen.

Die Gigya-Technologie stellt den Verbrauchern unabhängig von Vertriebskanal und Touchpoint neue Funktionen bereit, erstellt detaillierte, intelligente Profile und ermöglicht Abteilungen wie Vertrieb, Kundenservice und Marketing eine zustimmungsbasierte Personalisierung ihrer Inhalte. Zum Kundenstamm von Gigya, seit 2013 Partner von SAP Hybris[2], gehören auch Unternehmen, bei denen eine Gemeinschaftslösung von SAP Hybris und Gigya im Einsatz ist. Mit der Übernahme beginnt nun eine neue Phase dieser Zusammenarbeit.

„Gigya verfügt über ein hohes Maß an Kenntnis und Erfahrung, die künftig SAP Hybris Profile zugutekommen und mit dessen Hilfe wir zum führenden Anbieter im neuen Markt für Customer Identity und Access Management werden können“, sagt Carsten Thoma, President und Mitgründer von SAP Hybris. „Das Vertrauen der Verbraucher ist die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg von kundenorientierten Unternehmen. Genau hierfür steht Gigya.“

Mit der Übernahme will sich SAP Hybris als erster Anbieter einer cloudbasierten Datenplattform positionieren, auf der Unternehmen Kundenprofile erstellen und Neukunden gewinnen, aus den Daten verschiedener Consumer-Engagement-Quellen präzise Schlussfolgerungen ziehen und unter Einhaltung aller geltenden Gesetze Informationen zum Kundenverhalten sammeln können.

„Indem wir die Funktionen von SAP Hybris Profile für den Datenabgleich und die Datenanreicherung mit der Gigya-Plattform für das zustimmungsbasierte Identitäts- und Zugriffsmanagement kombinieren, können wir die Verbraucher kanalübergreifend identifizieren und ein individuelles Profil erstellen, das auf objektiven Daten beruht“, sagt Gigya-CEO Patrick Salyer. „Dies ist ein entscheidender Schritt zur Digitalisierung, da die Unternehmen über alle Vertriebskanäle hinweg präzise Schlussfolgerungen ziehen und Daten zu Verbraucherpräferenzen sammeln können, unabhängig davon, ob die Interaktion im Web, mobil, in einer Filiale oder über das Internet der Dinge stattfindet. Mit diesen Daten legen wir gemeinsam den Grundstein für mehr Effektivität in Marketing, Vertrieb und Service. Gleichzeitig ermöglichen wir den Kunden, jederzeit selbst festzulegen, welche Daten sie weitergeben.“