> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

ADM zieht von Frankfurt nach Berlin

Standort- und Geschäftsführungswechsel beim Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.

Der langjährige Geschäftsführer des ADM-Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V., Erich Wiegand, geht Ende des Jahres 2017 nach 25 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand. Wiegand hat die weitreichenden Veränderungen in den vergangenen 25 Jahren in der Markt- und Sozialforschung stark mitgeprägt und unterstützt. Ihm gebührt großer Dank für seinen unermüdlichen Einsatz für die Profession.

Als neue Geschäftsführerin des ADM konnte zum 1.Januar 2018 Bettina Klumpe gewonnen werden. Klumpe ist seit mehr als 20 Jahren in der Marktforschung zu Hause und leitete zuletzt als Geschäftsführerin das Marktforschungsinstitut GfK Media und Communication Research GmbH & Co. KG in Raunheim. Seit den 1990er unterstützt sie in ehrenamtlicher Funktion die Arbeit des Verbandes in verschiedenen Gremien und Arbeitsgruppen sowie seit 2013 als Vorstandsmitglied. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe, in der ich die Themen, die ich bislang aus dem Vorstand heraus begleitet habe, operativ umsetzen kann.“, meint Bettina Klumpe.

Gleichzeitig kommt es mit dem Wechsel der Geschäftsführung des ADM auch zu einer Standortverlagerung der Geschäftsstelle nach Berlin. Ab dem 1. Januar 2018 finden Sie die Geschäftsstelle in der Französischen Straße 8 in Berlin Mitte. „Durch die so entstandene auch räumliche Nähe zu Politik und zu Entscheidern hoffen wir, die Interessen der ADM-Mitglieder noch besser als in der Vergangenheit vertreten zu können. Und mit der Ideallösung Bettina Klumpe haben wir die richtige Mischung aus Erfahrung, Kontinuität und Neuanfang nach der zu Ende gehenden Wiegand-Ära“, so Bernd Wachter, Vorsitzender des Vorstands des ADM.

Die verdiente Geschäftsstellenmitarbeiterin Erika Herz wird nicht mit nach Berlin gehen. Auch ihr gebührt herzlicher Dank für ihre Mitarbeit bei der Administration des Verbandes sowie den unterschiedlichsten Themen – insbesondere bei ihrem Engagement für den „Fachangestellten für Markt- und Sozialforschung“, deren Entwicklung sie seit der Einführung des Ausbildungsberufs in 2006 aktiv begleitet hat. Mit Hannah Knox als Referentin für Kommunikation und Digitalisierung konnte eine kompetente Nachfolgerin gewonnen werden. Die Kommunikationswissenschaftlerin wird helfen, die neue Geschäftsstelle aufzubauen, eine neue Kommunikationsstrategie für den ADM entwickeln und unter Nutzung sämtlicher (digitalen) Kommunikationsmöglichkeiten für den ADM implementieren. Knox bringt einerseits Erfahrungen aus der Marktforschungsbranche mit und kennt außerdem den Berliner Politikbetrieb durch die Arbeit u.a. in einer Berliner Public Affairs Agentur, in der sie studienbegleitend mitgearbeitet hat. Erika Herz wird ihre Nachfolgerin noch in ihre Tätigkeit einarbeiten und Erich Wiegand wird dem ADM weiter beratend zur Seite stehen, was die politische Arbeit angeht, so dass ein reibungsloser Übergang gewährleistet ist.