> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Welect gewinnt Rheinland-Pitch Adtech & E-Commerce Special

Das Düsseldorfer Startup Welect hat das Rheinland-Pitch Adtech & E-Commerce Special in der L'Oréal Deutschland Zentrale gewonnen.

Im Rahmen der Veranstaltung überzeugte Welect (www.welect.de) das Publikum dabei gleich mehrfach: Durch die Startup-Idee selbst, die Pitchdeck-Präsentation sowie die bereits erreichten Erfolge. „Wir bedanken uns vielmals für diese Auszeichnung, die wir als Anerkennung unserer Arbeit und ihrer Relevanz für die Werbebranche verstehen. Gleichzeitig freuen wir uns sehr über die positive Resonanz bei Entscheidern und Investoren, die uns beim Rheinland-Pitch erreicht hat“, sagt Olaf Peters-Kim, Co-Founder und Geschäftsführer der Welect GmbH.

„Der Ansatz von Welect, Nutzer selbst entscheiden zu lassen, wann sie sich Werbung anschauen wollen und vor allem welche, ist ein glaubwürdiger "Permission Marketing"-Ansatz. Mit Welect hat sich daher ein überzeugendes Startup mit einem neuen Produkt durchgesetzt. Ich freue mich für Welect, und bin gespannt, wie die Reise weiter geht“, erklärt Vidar Andersen, Moderator des Rheinland-Pitch Adtech & E-Commerce Specials sowie Unternehmer, Gründer, Investor, Dozent und Berater von Großunternehmen zum Thema Innovation und Wachstum.

Welect ermöglicht es Nutzern, die im Internet ansonsten üblichen Barrieren wie Paywall oder Abonnement für redaktionellen Inhalt zu überwinden. Stattdessen können diese ein Werbevideo ansehen, das sie aus diversen Kampagnen auswählen können. Darüber hinaus können Medienunternehmen Werbetreibenden beziehungsweise Mediaagenturen mithilfe von Welect eine Plattform mit starker Werbewirkung für reichweitenstarke Bewegtbild-Kampagnen anbieten. Ein Anreiz ist dabei nicht zuletzt auch die neuartige Abrechnungsform nach dem „Cost per Want”-Prinzip, das anders als das klassische „Cost per View” sicherstellt, dass nur für vollständig angesehene Werbespots abgerechnet wird – wenn der User die App schließt oder den Tab verlässt, erfolgt keine Abrechnung.

Bei dem Rheinland-Pitch Adtech & E-Commerce Special am 8. Oktober handelte es sich um eine gemeinschaftliche Veranstaltung von Rheinland-Pitch, verantwortlich für die professionelle Durchführung und Moderation, und L'Oréal, dem Weltmarktführer im Kosmetikbereich mit über 30 Marken auf dem deutschen Markt. Im Rahmen des Pitch-Wettbewerbs hatten insgesamt sechs Startups die Möglichkeit, ihre Geschäftsidee vor mehr als 100 Zuschauern, bestehend aus potentiellen Investoren, Unternehmen, Startups und Interessierten, zu präsentieren. Wie bei jedem Rheinland-Pitch wurde der Sieger via Online-Abstimmung durch die Zuschauer bestimmt. Zwar gab es weder Geld noch Investitionen oder Deals zu gewinnen. Die Aufmerksamkeit von Investoren und potentiellen Kunden hat Welect aber ohnehin. „Zurzeit sind wir wieder mit einigen Werbetreibenden und Publishern im Gespräch. Zudem haben wir im Rahmen Rheinland-Pitch Veranstaltung erfreulicherweise weitere Kontakte knüpfen können“, sagt Olaf Peters-Kim.