print logo

So kommunizieren Fahrradmarken in Deutschland auf YouTube

Die Beliebtheit von Bike-Content auf YouTube stieg in den letzten Jahren deutlich an.
5PM | 15.04.2021
Die Beliebtheit von Bike-Content auf YouTube stieg in den letzten Jahren deutlich an. © 5PM
 

Eine der größten Profiteure der aktuellen Corona-Pandemie ist ohne Zweifel die Fahrradbranche in Deutschland. So wurden nach Schätzungen des Verbands der deutschen Fahrrad-Industrie von Januar bis Juni 2020 rund 3,2 Mio. Fahrräder und E-Bikes verkauft. 
Dass vor allem YouTube eine immer wichtigere Rolle im Kaufprozess eines Fahrrads spielt, zeigen Erkenntnisse einer Analyse, die die Full-Service-YouTube Agentur 5PM mit Sitz in Amsterdam und Köln, für Deutschland durchgeführt hat. 

Das Ergebnis: YouTube wird verstärkt rund um das Thema Fahrrad verwendet, jedoch gibt es noch viel Verbesserungspotential für Fahrradmarken auf der Plattform. 

Es wird vermehrt nach Videos rund um das Thema Fahrrad gesucht. Videos hierzu erzeugten im Jahr 2020 durchschnittlich 3.146.102 Ansichten pro Monat. Das ist ein Anstieg von 56% gegenüber dem Vorjahr 2019.

Und welche Videos werden am häufigsten angeschaut? Videos rund um Elektrofahrrad erfreuen sich der größten Beliebtheit. Sie sind für 44,1% der Aufrufe verantwortlich. Danach folgen Mountainbikes (39,7%), Rennräder (9,7%) und Stadträder (6,6 %). 

5PM untersuchte auch die unterschiedlichen Formate und Längen, sammelte diese und verglich die Uploads sowie die Anzahl der Views miteinander. Klare Gewinner der Analyse sind Formate, die sich auf Reviews fokussieren sowie eine Länge von 2 bis 10 Minuten haben. Diese Video haben die meisten Views.

Dennoch zeigte die Analyse von 5PM, dass Fahrradmarken und -verkäufer (noch) nicht die damit verbundenen Chancen nutzen. 

Die Kanäle der deutschen Fahrradmarken generierten im Jahr 2020 zwar mehr als 7 Millionen Views. Anführer ist die Marke Focus Bikes. Der Kanal generierte in den letzten drei Jahren 2 Millionen Views über das Radfahren. An zweiter Stelle steht Cube mit 1,3 Millionen Views.

Allerdings werden mehr als die Hälfte aller Views im Jahr 2020 durch Werbung generiert. Organischer Content ist daher aktuell so wenig optimiert, dass sie praktisch keine Views erzeugen. 

 

Logo of 5PM
Über 5PM

Die Full-Service YouTube - Agentur 5PM wurde 2018 von Tom Schoufs, Jelmer Wind, Ronen Wolf und Peter Minkjan in Amsterdam gegründet.

Kommentare