> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

7 Schlüssel zu herausragender Teamperformance

... und wenn sie nicht gestorben sind ...Ein wahres Märchen über das Festhalten und Loslassen, Entlastung
durch Verteilung, über Geborgenheit und Freiraum und über die wundersame Verwandlung eines bunten Haufens in ein hoch erfolgreiches Team.
Barbara Graber | 02.07.2012

Es waren einmal ein Hotelier, 45Mitarbeiter, ein wunderschönes Hotel in zauberhafter Umgebung, ein schlüssiges Angebot, gute Buchungslage, angenehme Gäste, sogar das Wetter spielte jahreszeitengemäß mit...klingt märchenhaft, nicht wahr?
Und doch scheint’s als hätte irgendeine dunkle Macht ihre Finger im Spiel, denn
die zu vermutende Märchen-Wonne will und will sich nicht einstellen. Immer wieder
gibt’s Ecken und Enden an denen es hakt, und wenn dem so ist, hat nur einer die
Lösung – der König selbst!
Immer wieder findet sich der Hotelier auf diese Weise verflixt nahe an der Grenze zur
Überforderung, denn an allen Fronten zu kämpfen, zehrt selbst am stärksten Ritter...
alle Drachen im Königreich zu kennen und zu bändigen, überall engagiert zu sein,
ja selbst dem Magier die Zutaten für den Zaubertrank sicherheitshalber noch
mal einzuflüstern, daneben drauf zu achten, dass alle Spindeln verbrannt, alle Äpfel auf Giftfreiheit überprüft, alle Schätze in Sicherheit und alle Widersacher
in Schach gehalten sind, raubt Kraft.

Was tun? Wer kann helfen? Klare Antwort: Nur einer – der König selbst!

Also machte er sich in einer seiner schlaflosen Nächte auf, nach einer Lösung zu suchen. Und er fand sie: In der fast vergessenen Hexenküche seines Schlosses stieß er auf ein Buch – mit Hinweisen, die ihn daran erinnerten, was er fast vergessen hatte... nicht nur er ist verantwortlich für den Erfolg, die Gesamtperformance wird von allen gemeinsam getragen – auf Basis des eigenen Engagements und Interesses. Das war es, was ihm fehlte! Er hatte völlig vergessen, seine MITarbeiterInnen zu MIT-WIRKENden zu machen!

Sofort begann er, dies zu ändern. Nach einem Gespräch mit seinen engsten Beratern war klar, was zu tun sei…und es folgten einige Tage und Wochen der Veränderung. Coachings, Gespräche, Workshops, Struktur-Maßnahmen.

Der König stellte schon bald erstaunt fest, dass sich im ganzen Haus ein Klimawandel vollzog: Das spiegelten Gäste- und Mitarbeiterfeedbacks ebenso wider, wie die Tatsache, dass der Hausherr seit Jahren zum ersten Mal wieder Zeit für sein Hobby fand: Er unternahm – trotz vollem Haus – eine Bergtour und kehrte glücklich, entspannt und zufrieden wieder heim … in jenes Hotel in dem ihn glückliche, entspannte und zufriedene Menschen erwarteten.

Sie alle kannten inzwischen die 7 Schlüssel zu herausragender Teamperformance:

Zutrauen: Ein guter Chef kann leicht delegieren, denn er
weiß, dass seine MitarbeiterInnen im Sinne des gemeinsamen
(Unternehmens)Erfolges handeln und wirken.

Zweitschlüssel: Niemand ist unersetzbar und jede/r hat nun
eine Person, die jederzeit vertrauensvoll und ohne „Reibungsverluste“
seine/ihre Agenden übernehmen kann.

Zusammenarbeiten: Die Implementierung von MAcMA©, einer Art der kollegialen Beratung, ähnlich einem Mentorenprogramm, hat den Zusammenhalt gestärkt, persönliches Engagement gefördert, Verdeckte Ressourcen nutzbar gemacht, Rollenklarheit geschaffen und die Effizienz im jeweiligen Arbeitsbereich deutlich gesteigert.

Zugehörigkeit: Die Identifikation mit dem Unternehmen, seinen Werten und seinen Menschen steigerte sich durch das neu entwickelte und gemeinsam erarbeitete Wir-
Gefühl: „Wir gestalten, wir gewinnen und wir tragen auch (Selbst)Verantwortung“

Zusammenhang: Transparenz schafft Klarheit und fördert den Weitblick: Wer das große Ganze kennt und versteht, kann auch im Kleinen achtsamer, nachhaltiger und sinnerfüllt(er) arbeiten.

Zielbewusstsein: Die gemeinsame Zielarbeit vom großen Ganzen bis in den persönlichen Arbeitsbereich erhöht die Motivation, die selbstgesteckten Meilensteine auch sicher zu erreichen.

Zeremonien: Immer wieder gibt es Rituale, in denen Ideen besprochen, Produkte entwickelt und vor allem Erfolge gefeiert werden. Das steigert den Zusammenhalt, die Zufriedenheit und macht sensibel bereit und für anstehende Veränderungen