> Das Dienstleisterverzeichnis für Marketing <        
print logo

Studieninstitut erfolgreich auf der Best of Events 2019

Als strategischer Bildungspartner der BEST OF EVENTS war das Studieninstitut für Kommunikation wieder für die Inhalte des Karriereforums zuständig.
Neue Arbeitswelten interessierten die Besucher des CAREER HUB. © Studieninstitut für Kommunikation GmbH
 

Ein gelungener Mix aus Interaktion, Diskussionsrunden und Fachvorträgen trug dazu bei, dass die Aktionsfläche phasenweise überlaufen war. Im Mittelpunkt standen die Themen „Eventmanager-Beruf im dauerhaften Wandel“, neue Arbeitswelten, die Relevanz agilen Projektmanagements und das wichtige Dauerthema Veranstaltungssicherheit. Zahlreiche Fachgespräche sowie die Veröffentlichung einer weiteren Fachkräftestudie mit dem Titel „BERUFSBILD EVENT- UND MESSEMANAGER“, in Kooperation mit der TU Chemnitz und den Westfalenhallen Dortmund, rundeten den positiven Gesamteindruck ab.

Zudem präsentierte das Beratungsteam des Studien-institutes am eigenen Stand ihre vielfältigen Aus- und Weiterbildungen und informierte Messebesucher über Karrieremöglichkeiten und Weiterbildungsförderung. Als Tour-Guide für „Hier kommt der Nachwuchs“ führte Marketingleiterin Kristin Wittmütz Brancheninteressierte zu ausgesuchten Messeständen und ging mit HR-Verantwortlichen zu Themen wie Berufseinstieg sowie Anforderungen und Erwartungen der Branche in den Dialog.

Vier weitere Gewinner des vom Studieninstitut initiierten NAWUMO-Wettbewerbs für Nachwuchsmoderatoren stellten auf der BOE ihr Talent nachhaltig unter Beweis: Philipp Markl (29, Berlin) und Corinna Kleinekoenen (28, Hattersheim) teilten sich auf der Fachmesse die Moderation des MICE-Forums, der 18-jährige Christopher Müller (Paderborn) übernahm die Workshop-Moderation in Halle 8 (powered by memo-media) und Vanessa Pöhlmann (28, München) moderierte das Fachforum des Holland Pavillons (sponsored by NEXTLIVE) in Halle 5. Alle vier Nachwuchsmoderatoren waren sehr beeindruckt von der Vielfalt der Fachmesse und wollen nächstes Jahr wieder kommen.