print logo

Profildaten aktualisieren und erweitern

Vollständige Nutzerprofile sind wichtig im Marketing. Oft liegen die Informationen jedoch nicht vollständig vor oder sie sind veraltet.
artegic AG | 20.09.2016
©
 
Vollständige Nutzerprofile sind wichtig im Marketing. Oft liegen die Informationen jedoch nicht vollständig vor oder sie sind veraltet. Automatisieren Sie die Datenaktualisierung und Vervollständigung durch Anfragen zur Überprüfung an den Kunden per E-Mail Strecke, um die Profildaten aktualisieren und erweitern zu können.

Viele Daten lassen sich nur durch den Kunden selbst aktualisieren oder vervollständigen. Aus diesem Grund ist es wichtig, ihn aktiv in den Datenbereinigungslauf miteinzubeziehen. Durch eine automatisierte Mailingstrecke, die sich an bestimmte Aktionen anpasst und je nach Verhalten des Kunden entsprechend reagiert, lässt sich das einfach steuern.

Mit der Automation die Profildaten aktuell halten

Mit einer Marketing Automation Mailingstrecke können Sie entweder in regelmäßigen zeitlichen Abständen um eine Aktualisierung der Daten bitten und direkt bewerten, ob die derzeitigen Daten im Sinne Ihrer Business Ziele ausreichend sind oder ob die Daten aktualisiert bzw. ergänzt werden müssen.

Senken Sie die Barriere für die Eingabe persönlicher Daten bei der Registrierung von Anfang an, indem Sie den Registrierungsprozess in mehrere Schritte aufteilen und das Nutzungsprofil stufenweise ausbauen. Eine Möglichkeit, um Daten nacheinander systematisch abzufragen ist das Progressive Profiling. Am besten sollte in jeder versendeten E-Mail auch ein Link zum Self-Service enthalten sein, mit dem der Nutzer selbstständig sein Profil bearbeiten kann.

Datenschutz ist entscheidend

Die Erfassung personenbezogener Nutzerdaten ist ein sensibles Thema. Daher sollte immer deutlich auf die Datenschutzerklärung verwiesen und wesentliche, vertrauensbildende Elemente (z.B. „Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben“) hervorgehoben werden. (Link zur Datenschutz Erklärung) Gerade bei der Abfrage von Daten kann das zu mehr Vertrauen beim Nutzer führen, vor allem aber erhöht es auch die Bereitschaft, die Daten preiszugeben.

Aufbau der Strecke nach den eigenen Bedürfnissen

Die Reihenfolge der abgefragten Daten sollte nach Wichtigkeit für die Optimierung der Marketingmaßnahmen priorisiert werden. Wenn jedoch ein Nutzer ein bestimmtes auch nach mehrmaliger Nachfrage nicht ausfüllt, sollte dieses übersprungen und zum nächsten gewechselt werden. Prüfen Sie bei jeder Interaktion, ob die erfassten Daten ausreichen und integrieren Sie die Datenaktualisierung in alle geeigneten Kontexte, wie Kauf-Prozess oder Gewinnspiele. Prüfen Sie z.B. in Echtzeit bei einem Klick (z.B. auf einen spannenden Link im Newsletter), ob die Daten ergänzt werden sollten und so vor Weiterleitung ein Formular zur Profilvervollständigung eingeblendet werden muss.

Ein Umsetzungsbeispiel: Profildaten aktualisieren und erweitern

Im Beispiel wird ein Nutzer in einem Registrierungsformular zunächst gebeten, die wichtigsten Informationen anzugeben: Anrede, Name, Vorname, E-Mail. Das reicht für ein Basis-Profil und insbesondere für das Opt-In zur E-Mail Kommunikation. Hierbei wird der Kunde gebeten nochmal zu bestätigen, dass er wirklich E-Mails von ihnen erhalten will. Gleichzeitig kann so die Adresse verifiziert werden. Im nächsten Schritt des Formulars wird der Kunde um noch mehr Daten gebeten und weitere relevante Informationen werden abgefragt. Das kann z.B. Wohnort, Geburtsdatum, Interessen oder im B2B Firma, Position und Telefonnummer sein. Bricht er hier die Eingabe ab oder füllt nicht alle Felder aus, wird nach einer Woche geprüft ob die Daten ausreichend sind (ob z.B. alle Pflichtfelder ausgefüllt sind). Ist dem nicht so erhält der Nutzer eine Reminder – E-Mail, die ihn um die Ergänzung seines Profils bittet. Reagiert er auch auf diese Mail nicht kann eine flexible Zeit eingestellt werden, die gewartet werden soll, bis der Kunde wieder per Mail um die Ergänzung gebeten wird. So kann der Kreislauf immer wieder von vorne beginnen. 180 Tage nach der letzten Aktualisierung wird dann eine allgemeine Aktualisierung angefragt – unabhängig vom Füllstand des Profils.

Die mindestens erforderlichen Daten für dieses Anwendungsszenario sind die Formularintegration (die ausgefüllte Stufe) sowie der Score für den Datenumfang und gegebenenfalls die Versionsnummer der Datenschutzbelehrung.

14 Vorlagen für Marketing Automation

Profildaten zu aktualisieren und zu erweitern ist nur eine der vielen Möglichkeiten für Marketing Automation. Weitere 13 finden Sie in unserem kostenlosen Whitepaper zum Download.