print logo

5 Marketing-Tipps für besseres Kundenengagement

Erhalten Sie 5 Tipps, die Ihre Marketing Programme verbessern und das Kundenengagement steigern werden
©
 
Engagement ist wichtig. Es ist wichtig für uns Marketer und genauso wichtig ist es auch für den Kunden…doch was ist der effektivste Weg um das Engagement zu steigern? Wir haben die Top 5 Marketing Tipps zusammengefasst, die Ihnen dabei helfen werden, Ihre Marketing Programme zu verbessern.

Tipp 1: Erlangen Sie das komplette Verständnis über Ihre Daten

Bemühen Sie sich in diesem Jahr eine ganzheitliche Sicht Ihrer Daten zu bekommen. Um das Verhalten Ihrer Kunden über alle Kanäle hinweg beurteilen zu können und in der Lage zu sein ihnen bedeutsame und relevante Nachrichten zu liefern, müssen Sie verstehen, welche Datenquellen für Sie verfügbar sind. So können Sie anschließend festlegen, wer Zugriff auf diese Daten haben muss, um diese sinnvoll zu nutzen. Hier ein paar Tipps, um Ihnen den Anfang zu erleichtern:

- Sammeln Sie demografische Daten und Verhaltensdaten, um ein klares und verständliches Bild Ihrer Kunden zu erhalten. Die Kombination dieser Datentypen wird Ihnen dabei helfen einen besseren Überblick Ihrer Zielgruppe zu erreichen

- Führen Sie eine umfassende Daten-Prüfung durch, um herauszufinden, was genau Ihre Daten Ihnen sagen. Dokumentieren Sie alles, vom Datentyp bis zu der Information wie oft diese aktualisiert werden

- Finden Sie einen Partner, der Ihre Datenbank zentralisieren und Ihnen dabei helfen kann unbegrenzte Datentypen und –quellen zu nutzen

Tipp 2: Verstärken Sie Ihre Personalisierung

Ihre neu zentralisierten Daten ermöglichen es Ihnen den Inhalt und das Timing Ihrer Cross-Channel Kommunikation besser zu personalisieren. Um eine sichtbare Veränderung zu erreichen, sollten Sie stufenweise vorgehen.

- Fangen Sie klein an. Starten Sie mit Elementen Ihrer aktuellen Templates, die leicht zu personalisieren sind, wie z.B Kopf- oder Fußzeilen

- Verstärken Sie die Personalisierung durch demografische Daten und Verhaltensdaten

- Streben Sie einen wahren 1:1 Dialog mit Ihren Kunden an, indem Sie eine Partnerschaft mit einem Cross-Channel Anbieter eingehen, der Ihnen bei der Personalisierung hilft

Tipp 3: Wahren Sie einen einheitlichen Ansatz


Wenn Ihre Kunden mit Ihrer Marke interagieren, sollten sie ein einheitliches Markenerlebnis erfahren. Ihre Kunden denken nicht in Kanälen, warum also sollten Sie das tun?

- Betrachten Sie Ihre Marke aus der Kundensicht. Abonnieren Sie Ihre Emails, gehen Sie in einen Ihrer Stores und folgen Sie Ihrer Marke auf Social Media

- Vergleichen Sie Ihre Botschaften über die Kanäle hinweg. Ist Ihre Story konsistent?

- Prüfen Sie Ihre innerbetrieblichen Abteilungen und arbeiten Sie daran Silos zu entfernen. Ihre Teams sollten effizient zusammenarbeiten, um dem Kunden eine nahtlose Cross Channel Erfahrung liefern zu können

Tipp 4: Übernehmen Sie einen “Mobile-First” Ansatz in jedem Kanal

Kunden nutzen Ihre Smartphones für mehr als nur für das Checken ihrer Emails. Mobile Commerce wächst. So prognostiziert auch ein Business Insider BI Intelligence Report, dass Mobile bis 2020 45% vom gesamten E-Commerce ausmachen wird. Um dieses Wachstum zu nutzen, sollten Sie Ihren „Mobile-First“ Ansatz erweitern.

- Testen Sie den Look & Feel Ihrer Emails auf einem mobilen Gerät. Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite mobil optimiert ist und dass der Weg zum Kauf Ihres Produktes so reibungslos wie möglich ist

- Haben Sie ein klares Ziel vor Augen, wenn Sie SMS-Kampagnen integrieren. SMS-Kampagnen können effektiv dabei helfen bevorstehende Angebote zu promoten oder die Loyalität zu pflegen, aber es ist wichtig den Fokus klar zu setzen.

- Halten Sie sich an die Mobile Compliance. Wenn Sie über keinen mobilen Experten in Ihrem Team verfügen, sollten Sie mit einem Partner zusammenarbeiten, der sicherstellen kann, dass Ihre Kampagnen den Richtlinien für Mobile Compliance folgen.

Tipp 5: Messen Sie die Wirksamkeit


Nachdem Sie nun alle Prozesse und Pläne umgesetzt haben, wird es Zeit deren Wirksamkeit zu messen.

- Arbeiten Sie mit Ihrem Web-, Mobile-, und Social Team bei der Erstellung der Kampagnen, um festzustellen, welche Werte Sie messen müssen und warum. In der heutigen Cross-Channel Marketing Welt geht es um mehr als nur Open- und Klickraten.

- Vergleichen Sie Ihre Engagement-Rate mit den passenden Kennzahlen in Ihrer Branche, um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, wie Ihre Marke performt, aber bleiben Sie Ihrem Kurs treu.

- Investieren Sie in anspruchsvollere Analytics-Programme, um Ihre Reportings zu verbessern.

- Suchen Sie sich außerdem professionelle Beratung von Experten, die Ihnen dabei helfen können tiefere Einblicke zu erlangen.

Diese 5 Tipps reichen Ihnen noch nicht aus? Dann schauen Sie doch mal in unserem Wissenscenter rund um Data-Driven Marketing vorbei.

Die aktuelle Studie „Datenqualität in Unternehmen 2017“verrät Ihnen alle wichtigen Trends und Perspektiven für ein sinnvolles und gewinnbringendes Datenmanagement.

Das Whitepaper „Segmentierung 2.0“ hilft Ihnen eine zielgerechte Kundenansprache durch eine ganzheitliche Segmentierung über alle Kanäle hinweg zu schaffen.

Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, können Sie sich gerne jederzeit an uns wenden!

Happy Marketing!