print logo

Eine erfolgreiche Homepage muss sich rentieren

Viele Homepages machen auf den ersten Blick einen guten Eindruck, sind aber trotzdem wenig erfolgreich - verursachen Kosten, ohne einen Gegenwert.
Christoph Decker | 29.10.2008
Erste Voraussetzung für eine erfolgreiche Homepage
Sie muss von der Zielgruppe (Kunden, Interessenten) erst einmal gefunden werden! Bereits bei dieser wichtigen Hürde scheitern Millionen von Homepages. Ziel muss es sein, die Homepage mit den zentralen Suchbegriffen/Keywords unter den ersten 100 Suchergebnissen (besser auf den ersten 3 Seiten) bei Google und Co. zu platzieren.

Denn eine Homepage, die nicht gefunden wird, ist genauso erfolgreich wie ein Werbebrief, der nie abgesendet wird! Warum ist das so? Wo selbst kleinere Firmen oft viel Geld in ihren Internetauftritt stecken?

Grund 1: Viele Webdesigner denken in schönen Bildern
Viele Homepages werden fürs „Auge“ gemacht: hier eine tolle Flash-Animation, da bunte Bildchen und dann noch eine beeindruckende Navigation mit 3D-Buttons. Aber das Wichtigste wird dabei übersehen: Suchmaschinen haben keine Augen! Suchmaschinen können keine Bilder und Animationen sehen! Und weil Suchmaschinen auf solchen Homepage-Seiten keine brauchbaren Information in Form von Textinhalten finden, sortieren sie solche Homepages ganz nach hinten - unter ferner liefen!

Grund 2: Suchmaschinen-Optimierung ist harte Arbeit
Eine gute Suchmaschinen-Optimierung findet im Verborgenen statt. Da müssen Käuferwünsche und -bedürfnisse in der Kundensprache erfasst, Wettbewerber analysiert und Keyword-Listen erstellt werden. Als nächstes ist jede einzelne Homepage-Seite durch entsprechende Keywords im Meta-Bereich und im Content zu optimieren. Das ist viel Arbeit, die Zeit und Geld kostet.
Noch schlimmer sieht’s bei der Off-Line-Optimierung (also bei der Beschaffung von Backlinks) aus – da sieht der Kunde gar kein Ergebnis.
Der hohe Aufwand hierfür ist vielen Kunden nur schwer begreiflich zu machen – er sieht ja nichts!!! Dass seine Homepage bei einer schlechten Suchmaschinen-Optimierung später kaum gefunden wird, merkt er ja erst später.

Zweite Voraussetzung für eine erfolgreiche Homepage
Eine Homepage, die von Kunden oder Interessenten gefunden wird, muss deren Wünsche und Bedürfnisse durch interessante Text-Informationen ansprechen, zu einer Aktion (Anfrage, Kauf) animieren oder zu einer Einstellungsänderung (Imageverbesserung) führen. Der Content (Inhalt), der Seitenaufbau und die Navigation einer erfolgreichen Homepage müssen deshalb auf die Zielgruppe maßgeschneidert werden.

Es gehört schon eine Menge Werbe-Erfahrung und Texter Know-how dazu, um entsprechend trockene Firmendaten und Produkteigenschaften in interessante, spannende und überzeugende Texte zu verwandeln. Hinzu kommt die „unauffällige“ Integration wichtiger Keywords/Suchbegriffe und die Fähigkeit alles kurz und knapp zu formulieren – schließlich will der User keine Romane lesen.

Neben einer hohen Texter-Qualifikation fällt auch hier der Zeitaufwand ins Gewicht, der sich wiederum in „scheinbar“ vermeidbaren Kosten niederschlägt.

Empfehlung: Website ehrlich optimieren, damit sie sich rentiert
Versuchen Sie weder Google noch Ihre Kunden zu überlisten. Am Besten fahren Sie mit einer „ehrlichen“ Homepage. Ihre Homepage ist sozusagen Ihr digitaler Verkäufer, der sich Ihren Kunden sympathisch präsentiert, charmant Kundenwünsche und –anforderungen aufgreift und überzeugend Firmen- und Produkt-Vorteile als ideale Lösung für die Kundenbedürfnisse auslobt.

Eine Homepage, die sich optimal an den Bedürfnissen Ihrer Kunden orientiert und sich deren Sprache bedient, hat beste Voraussetzungen. Eine Suchmaschinen-Optimierung einer so angelegten Homepage lässt sich meist sehr gut und unproblematisch durchführen.

Beispiele für optimal kundenorientierte Homepages sind Amazon und Ebay oder auch die Seiten vieler Online-Banken. Bei diesen Websites sucht man vergeblich nach Webdesigner-Schnickschnack wie Flash-Animationen und 3D-Optik. Dafür begeistern diese Websites durch ein klares, auf Kundenwünsche und –bedürfnisse maßgeschneidertes Informationsangebot mit entsprechender Navigation. Wer sich auf diesen Homepages bewegt, findet immer genau die Informationen, die er gerade sucht – und so sollte es sein!

Für alle, die mit Ihrer Homepage nicht zufrieden sind, bietet sich in den meisten Fällen eine kunden- und suchmaschinenspezifische Text-Optimierung als kostengünstige Lösung an, um ohne komplette Umgestaltung den Erfolg der Homepage maßgeblich zu steigern.

Fazit: Eine schlecht gemachte Homepage kostet vielleicht am Anfang weniger, macht sich aber weder kurz-, noch langfristig bezahlt. In Gegenteil: Die Schwäche der Homepage muss durch teure Bannerwerbung oder Google Adwords kompensiert werden.

Eine gut positionierte Homepage ist dagegen vielleicht am Anfang etwas teuerer, aber auf Dauer die kostengünstigste Lösung, um den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens zu steigern, das Firmenimage zu stärken, Produktinformationen zu kommunizieren, Kunden zu binden, Dienstleistungen und Produkte zu verkaufen, Anfragen zu generieren und vieles mehr. Meiner Ansicht nach ist eine gute Homepage die beste und kostengünstigste Werbemöglichkeit der Welt.


Weiterführende Informationen und Beispiele zur Homepageoptimierung bietet der Autor, Dipl. Oec. Christoph Decker, auf seiner Homepage www.creativeconsult.de