print logo
- Anzeige -

Nur noch wenige Tage bis zur CCW 2019!

21. Internationale Kongressmesse für innovativen Kundendialog.
Management Circle AG | 30.01.2019
Nur noch wenige Wochen bis zur CCW 2019! © Management Circle AG
 
In wenigen Tagen ist es wieder soweit – die CCW öffnet Ihre Pforten und versammelt das Who is Who des Kundendialogs in Berlin. Unter zahlreichen Vor- und Querdenkern in diesem Jahr mit dabei: Trigema-Chef Wolfgang Grupp, Journalist Gabor Steingart und Wissenschaftskabarettist Vince Ebert mit seiner ganz speziellen Sicht auf die Themen Künstliche Intelligenz und Digitalisierung:

“Ich halte die großspurigen Versprechen über die Fähigkeiten der künstlichen Intelligenz für einen Running Gag aus dem Silicon Valley. Bis zum heutigen Tag versteht kein Computer eine einfache Kindergeschichte, die man ihm vorliest. Prozessoren wissen nicht, dass man nach dem Tod nicht mehr zurückkommt oder dass man mit einem Bindfaden ziehen aber nicht schieben kann. Computer rechnen, Gehirne verstehen.“



Künstliche Intelligenz im Kundenservice: Was uns das Silicon Valley lehrt



Taktgeber in Sachen Digitalisierung, KI und Co. ist seit jeher die Ideenschmiede Silicon Valley – die Heimat führender Tech-Giganten und findiger Startups. Hier werden Visionen Realität. Aber wo kommt sie eigentlich her, diese Innovationskraft? Und wie stellen Deutschlands Unternehmen sicher, dass sie bei der Aufholjagd nicht (noch weiter) ins Hintertreffen geraten?
Wir werfen einen Blick über den großen Teich: Neben den US-Speakern Noah Schwartz (Quorum AI) und Romain Clement (Lyft Level 5 Engineering Center) bringt auch der deutsche Roman Weishäupl (SafeRoom) Inspiration direkt aus dem Silicon Valley nach Berlin und teilt seine Erfahrungen rund um die Themen KI, Pivoting und Scheitern als Erfolgsfaktor:

„Im Valley macht jeder Fehler, jedes Versagen macht es anderen Unternehmen leichter zu lernen, sich anzupassen und es noch besser zu versuchen. Ich war auf mehr Launch-Partys von Unternehmen, die nicht mehr existieren, im Vergleich zu den wenigen, die noch da sind. Aber jedes von ihnen trug zur wachsenden Schwarmintelligenz bei. Jedes Mal, wenn man auf ein Hindernis stößt, erkennt man, dass andere es bereits überwunden haben“.


Digitalisierung im Dialogmarketing: Führung neu denken



Unternehmen müssen sich in digitalisierten Zeiten immer schneller wandeln - und brauchen dafür Entscheider, die diesen Wandel begleiten und in ihren Abteilungen umsetzen. So auch im Dialogmarketing. Denn Digitalisierung ist kein Kapitel, das man abschließt. Das gilt auch für das neue Verständnis von Führung: Aufgaben, Werkzeuge und Methoden – was heute funktioniert, ist morgen vielleicht schon überholt.
Doch viele Verantwortliche tun sich mit ihrer neuen Rolle schwer. Sie legen die traditionelle Krawatte ab, klammern sich aber weiter am Status Quo fest. Diese Verteidigungshaltung funktioniert angesichts der tiefgreifenden Veränderungen allerdings nicht mehr. Denn diese werden von außen an die Unternehmen herangetragen und krempeln die Geschäftswelt im Twitter-Takt um. Was also bedeutet Digitalisierung konkret für eine Führungskraft und deren Rolle im Jahr 2019?
Freuen Sie sich auf Antworten von Oliver Nissen, Leiter Social Media und Services der Deutsche Telekom Service GmbH. Wo? Auf der CCW 2019!

Lassen Sie sich informieren, inspirieren und unterhalten! Treffen Sie die Pioniere und Stars des digitalen Kundendialogs - von A wie AXA bis Z wie Zalando.


Auf der Messe



Verpassen Sie auch nicht das Messe-Programm von Dienstag bis Donnerstag: Erweitern Sie Ihr Netzwerk, lernen Sie die Innovationen der Branche kennen und die 270 Unternehmen dahinter. Dienstleister, Anbieter von technischen oder digitalen Lösungen, KI, Chatbots, Raumkonzepte, Strategien und Praxistipps - hier finden Sie Ihre Themen und die neuesten Entwicklungen rund um den Kundendialog im digitalen Zeitalter.

Sind Sie dabei? Wir freuen uns auf Sie! Alle Informationen zur CCW auf einen Blick